Milchschnitten - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.72
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 17.12.2007 2108 kcal



Zutaten

für
12 Milch - Schnitten
1 Becher Sauerrahm oder Schmand
1 Becher Naturjoghurt
250 g Quark (Topfen, Magerstufe)
6 Blätter Gelatine
1 Zitrone(n), der Saft davon
100 g Puderzucker (Staubzucker)
Kakaopulver
n. B. Banane(n)
etwas Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
2108
Eiweiß
93,90 g
Fett
101,39 g
Kohlenhydr.
198,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 35 Minuten
Sauerrahm, Natur-Jogurt und Topfen mit einem Schneebesen verrühren. Nun Staubzucker und Zitronensaft hinzufügen.

Die Gelatine in der Zwischenzeit in etwas kaltem Wasser einweichen. Anschließend ausdrücken und in warmem Wasser auflösen. Die aufgelösten Blätter nach und nach in die Sauerrahmmasse einrühren.

Milchschnitten in eine Auflaufform legen. Nach Belieben Bananen schälen, der Länge nach aufschneiden und darauf legen. Anschließend mit der Sauerrahmmasse bedecken. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag mit Kakaopulver bestreuen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rosennicki

Wie viel g sollen die Becher ( Schmand , Joghurt ) haben ? Welche größe bei der Auflaufform? Lg nicole

16.04.2015 07:19
Antworten
chelsea80

hallo nicole, die Becher haben 250 g (hätte ich etwas ausführlicher schreiben können) und meine Auflaufform ist ca. so groß wie ein DIN A4 Zettel. liebe grüße und gutes gelingen

17.04.2015 14:09
Antworten
Pyjama24

Ich kenne dieses Rezept von früher von meiner Mama. DIe hat den für Sportfeste oft gemacht und er passt perfekt mit der Süße der Milchschnitte und dem zitronigen in der Creme, die die ganze Süße dann wieder ausgleicht. Habe ihn als Abschieds-Kuchen in der Firma gemacht, da er sehr sehr schnell gemacht ist. Alle waren sehr begeistert und er war Ruck-Zuck weg! Ich hatte erst etwas bedenken, da aus der Zitrone extrem viel Saft rausging, aber die Creme eigentlich gar nicht soooo viel Masse war, aber hat perfekt gepasst. Habe das Rezept mehrmals weitergeben müssen. :) PS: DIe Bananen waren für die meisten eine Überraschung noch im Kuchen, aber fanden sie eher cool als komisch, weil dann noch was fruchtiges dabei war. (und ich brauchte nur 10 Milchschnitten, aber kommt auf die Auflaufform an. :)

12.05.2014 11:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also , er war ganz in Ordnung , aller dings hatte ich Probleme mit der Größe des Kuchens die Milchschnitten haben nicht gelange, zum Glück hatten wir noch 2 Tück zuhause. ...............Ps: Habe es mit frischen Birnen versucht , war nicht sehr empfehlenswert , sehr Geschmacks neutral. LG Lenchen11198

06.10.2011 13:55
Antworten
maddie93

hab das ganze mit pfirsichen gemacht sehr lecker & vor allem bei warmem wetter sehr erfrischend....hab da nur eine frage als die gelantine noch nicht festgeworden war hat die creme-schicht sehr zitronig & lecker geschmeckt, nun hab ich allerdings das gefühl, dass der geschmack ein wenig verloren ging... hat das etwas mit der sorte der gelantine zu tun oder sollte man grundsätzlich etwas großzügiger ,,würzen,, aber ansonsten top-rezept :)

29.06.2011 18:22
Antworten
Tikene

super Kuchen bei uns gibt es den immer mit erdberren oder Himberren . Super lecker .

16.03.2010 09:58
Antworten
JacquelineS

Frisch, einfach zuzubereiten und sowas von lecker.

14.04.2009 21:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also das Rezept ist gespeichert und wird im Laufe dieser Woche ausprobiert, klingt wirklich lecker!

11.01.2009 12:22
Antworten
wiccy

Ich bin total begeistert....sowas von frisch und lecker....ratzfatz fertig....ohne langes Gedöns...den gibts bei nächster Gelegenheit direkt nochmal....hab ihn aber auf ein Blech getan und brauchte daher auch die doppelte Menge an Zutaten....um genau zu sein >>>> 22 Milchschnitten ( inclusive der die ich zwischendurch genascht habe *grins) dann 11 Bananen und von den anderen Zutaten jeweils das Doppelte. Also dicken Drücker für dieses Rezept. Liebe Grüße wiccy

20.12.2008 22:41
Antworten
lukasmama

Also der war besser, als ich am Anfang dachte. Habe ihn mit Bananen gemacht. Zum Glück hatte ich eine Auflaufform, bei der das alles sehr gut reinpasste. Schnell gemacht und auch durchaus lecker. Allerdings rutschten die Milchschnitten etwas beim Schneiden....aber das machte nichts. Werde ihn bestimmt ab und zu mal wieder machen. Danke für das Rezept! Liebe Grüße lukasmama

11.04.2008 11:32
Antworten