Sauerkraut - Spaghetti


Rezept speichern  Speichern

ungewöhnlich - aber schnell und lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
 (118 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.12.2007 387 kcal



Zutaten

für
350 g Spaghetti
500 g Sauerkraut
200 g Sahne
2 TL Gemüsebrühe, gekörnte

Nährwerte pro Portion

kcal
387
Eiweiß
14,40 g
Fett
6,72 g
Kohlenhydr.
64,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Spaghetti bissfest kochen.

In einer großen(!) Pfanne die Sahne erhitzen. Die Gemüsebrühe einrühren und das gut ausgedrückte Sauerkraut hinzugeben. Unter Rühren auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Die abgetropften Spaghetti dazugeben und gut vermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christian_82

Lecker schnell einfach, und der Tip mit dem Knoblauch (1 Zehe) ist Goldwert

14.04.2020 22:02
Antworten
Willili

Boah, das ist sooo gut! Habe am Ende noch richtig nachgewürzt mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss und zusätzlich eine Knoblauchzehe reingepresst! Hammer! Echt!

23.02.2020 12:41
Antworten
Charlotttchen

Ist mir geschmacklich zu eindimensional. Mit Knoblauch, Rosmarin und Chiliflocken wirds besser.

07.07.2019 14:36
Antworten
Lisa-kocht

Ach ja. Sahne wurde bei mir durch Milch ersetzt.

03.04.2019 12:23
Antworten
Lisa-kocht

Wir lieben Sauerkrautlasagne. Aber das ist etwas Zeit aufwändig. Daher hab ich nach einer schnellen Alternative gesucht und dieses Rezept gefunden. Perfekt 😃Ich hab noch Zwiebel dazu angebraten und Speckwürfel. Ausserdem eine Packung TK Kräuter dazu und wer mag Emmentaler drüber gerieben👍👌

03.04.2019 12:21
Antworten
galu1905

Hallo, ich habe das Rezept auch ausprobiert und war angenehm überrascht. Ich konnte mir nicht so recht vorstellen, dass die Kombination Nudeln/Sauerkraut wirklich schmeckt (ich hatte schon ein Alternativ-Essen im Tiefkühlfach, für alle Fälle...) Aber es war überraschend gut. Vor allem ist das Essen Ruck-Zuck fertig. Statt Sahne habe ich Rama-Cremefine genommen. Hat nicht ganz so viele Kalorien. Vielen Dank für das einfache aber originelle Rezept ! LG, Gabi

24.03.2009 17:26
Antworten
buddelinchen

Es freut mich, daß das Rezept (positiv) überrascht :-). Ich selbst habe es übrigens auch schon einmal mit Rama ausprobiert, fand es allerdings nicht so gut wie die Version mit Sahne - obwohl ich diese sonst auch bei vielen Gerichten gerne durch Rama ersetze. Ich würde deshalb empfehlen, das Rezept zumindestens das erste Mal mit Sahne zu kochen, weil man sonst eventuell enttäuscht sein könnte. Da sonst ja nichts Fettes darin ist, "verteilen" sich die Sahne-Kalorien ja auch gleichmäßig auf 4 Personen :-)).

11.04.2009 19:07
Antworten
Lost-Hope

hab das Rezept jetzt schon 2 mal gekocht,einfach total lecker!! Ich habe statt der Gemüsebrühe 1 Suppenwürfel genommen,hat genauso lecker geschmeckt!! tolles Rezept!!

16.03.2009 09:54
Antworten
sunny2304

Ich hätte auch nicht gedacht das dieses Rezept so lecker schmeckt! Und dann noch so schnell und einfach! Selbst mein Mann (Sauerkraut-Muffel) hat es gegessen,und sogar einen Nachschlag geholt!Danke für das tolle Rezept!

07.06.2008 14:03
Antworten
zimberli

Hallo! Ich hätte nicht gedacht daß so ein eifaches Rezept doch so gut schmecken kann. Ich habe nur noch etwas Zucker mit drangemacht.

20.05.2008 11:56
Antworten