einfach
Frucht
Mikrowelle
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grießbrei aus der Mikrowelle

garantiert ohne Anbrennen!

Durchschnittliche Bewertung: 3.96
bei 48 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.12.2007



Zutaten

für
1 Liter Milch
166 g Grieß (Weichweizen)
n. B. Kirsche(n)
n. B. Kakaopulver
1 EL Zucker
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Milch in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben und bei 1000 W ca. 6 Min. erhitzen. Dann Grieß, Salz, Zucker und Kakaopulver einrühren und bei 1000 W ca. 1 Min. erhitzen. Den Grießbrei umrühren. Noch zwei weitere Male bei 1000 W jeweils 1 Min. erhitzen und den Grießbrei dabei umrühren (der Grießbrei muss gequollen sein). Nun die Kirschen einrühren und abschließend noch einmal bei 1000 W ca. 30 Sek. erhitzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stoxy

danke für das super Rezept war meine Rettung da alle Töpfe belegt waren brauchte ich eine Alternative und das hier hat super funktioniert also volle 5 Sterne

28.04.2019 17:29
Antworten
Daniela1603

Hallo habe dein Rezept gerade ausprobiert. Es war nicht angebrannt was von Vorteil war aber es war sehr sehr klumpig musste noch mal mit dem Mixer durchgehen damit ich die Klumpen halbwegs wegbekomme und man es essen konnte. Schade LG Dani

06.03.2019 11:19
Antworten
-Kiky-

Perfekter Grießbrei, super schnell und einfach!

21.06.2018 13:17
Antworten
Kiseki

Beim ersten Versuch hat es leider furchtbar geklumpt. wobei dadurch von ganz allein schöne feste nocken entstanden sind ^^ war das halt mehr ne Grießsuppe mit Nocken und trotzdem lecker. Nichtsdestotrotz habe ich dann beim zweiten mal nach hinzufügen des Grieß einfach die Hitze reduziert ( bei mir waren es 50%) Leistung und es viermal eine Minute erhitzt. Und siehe da... Das Ergebnis war perfekt! Ich habe sowohl Zucker und Salz weg gelassen und Süßstoff benutzt. ( bevor jetzt jemand sagt, dass ist ungesund... kann sein aber für mich als Diabetiker ist Grieß ohnehin schon arg Kohlenhydratreich und deswegen verzichte ich auf zusätzlichen Zucker)

15.11.2017 14:53
Antworten
Atokirina84

vielen Dank für dieses schnelle, einfache und geniale Rezept! Hat auf Anhieb perfekt funktioniert, sogar ohne Klümpchen. Habe mich exakt an die Anleitung gehalten und in den Rührpausen ca. 1-2 Min. mit dem Schneebesen gerührt. Habe lediglich die Kirschen und das Kakaopulver weggelassen und stattdessen 2EL Zucker genommen. Klasse. Nochmal vielen Dank.

18.11.2016 14:31
Antworten
mampf86b

Hallo, Habe wie von elanda vorgeschlagen 2.5dl und 40g Gries genommen, ist wirklich gerade richtig für eine Portion. Das Ergebnis war sehr lecker. Man muss aber wirklich sogar für diese kleine Portion eine riesen Schüssel nehmen mir wäre die Milch beinahe übergelaufen. LG mampf

06.01.2009 23:28
Antworten
elanda

Mensch war das lecker :D Ich habe auch ein bisschen Butter ran gemacht und ein Ei. Menge habe ich nicht genau genommen und habe zuerst einfach die Milch aufgekocht, Griess, Salz und Zucker rein... Dann kurz erwärmt, hat sofort gequollen, dann gerührt, Butter und Ei rein und nochmals erwärmt. Dazwischen immer wieder ein bisschen Milch zum verflüssigen... Mit Ei ist es wirklich super lecker. Mengen waren es ca. 2,5dl und 40g Griess, perfekt für eine Portion. Erwärmt habe ich es jedoch jeweils nur bei 700W... Glg elanda

15.11.2008 02:08
Antworten
lebkuchen32

Somit ist das ein komplett anderes Rezept ;-)

06.10.2017 13:04
Antworten
bigbluebeauty

Endlich kein Anbrennen. Milchkochen ist nämlich nicht meine Stärke. Bei einer MW mit 850 Watt habe ich mit 8 Minuten angefangen und dann 5mal je 1,5 Minuten. So ging es gut.

16.05.2008 14:49
Antworten
monaleon

hallo muckeli, die Art der Zubereitung in der Mikrowelle ist einfach perfekt. Ich habe allerdings nur 120 g Griess genommen und ganz am Ende noch einen Stich Butter und ein ganzes Ei untergeruehrt. Der Brei ist schoen saemig, nicht zu fest und schmeckt einfach sehr lecker! Lieber Gruss monaleon

18.01.2008 10:51
Antworten