Apfel - Weintorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.11.2002 448 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei(er)
250 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver

Für den Belag:

750 ml Wein, weiß
1 Pck. Vanillezucker
250 g Zucker (hängt von der Süße des Weins ab)
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 kg Äpfel, geraspelt
2 Becher Sahne
Kakaopulver zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
448
Eiweiß
4,57 g
Fett
13,34 g
Kohlenhydr.
68,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten, in eine gefettete Springform geben, einen hohen Rand hochziehen. Für den Belag Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver mit etwas Wein anrühren. Den restlichen Wein aufkochen, Puddingpulver einrühren und alles kurz aufkochen lassen. Die geraspelten Äpfel dazugeben und alles auf dem Mürbeteig verteilen. Den Kuchen bei 180°C etwa 90 min. backen. Nach dem Erkalten die geschlagene Sahne auf dem Kuchen verteilen und mit Kakao bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ekirlu58

Hallo ich muß es noch einmal sagen :super ,super ,superlecker , jetzt habe ich mal in die Apfel -Puddingmasse etwas Zimt gegeben ,spitzenklasse . LG

02.11.2013 18:42
Antworten
TimejaKijara

Finde das Rezept sehr gut, der Kuchen ist mit feinem Weingeschmack und mit der Sahne das gibt einen ganz tollen Geschmack. Für Kinder statt Wein Apfelsaft verwenden, schmeckt acuh lecker. Herzlichen Dank für dies tolle Rezept : )

16.07.2011 23:41
Antworten
ekirlu58

Hallo ich bin ein großer Fan von Apfelkuchen aller Art ,das Rezept sagte mir sehr zu und ich muß sagen super lecker ,ich habe allerdings den Wein komplett gegen Apfelsaft ausgetauscht und statt Kakao lieber ein wenig Zimt genommen . wird bestimmt einer meiner Lieblingsapfelkuchen . LG Ulrike

07.11.2010 19:45
Antworten
brigschi

Hallo, spitzen Kuchen mit tollem Aroma! Gut gekühlt ein Genuss, daher volle Punktzahl. Viele Grüße brigschi

10.07.2010 13:40
Antworten
Flowerpowerfrau

Hallo Sivi, habe deinen Kuchen zu Weihnachten gebacken, und was soll ich sagen, meine ganze Familie war begeistert. Der Kuchen schmeckte wie Tiramisu, (nur besser). Den werde ich öfters backen. Gehört jetzt schon zu meinen Favoriten. lg. Flowerpowerfrau

26.12.2007 15:53
Antworten
alklink

Schmeckt wunderbar. Ich habe noch ein paar Mandelstifte dazu. Anne

05.09.2004 20:07
Antworten
sheepia

Die Äpfel können übrigens auch super mit Rhabarber ersetzt werde. Diese allerdings eine Stunde vorm Backen schneider, abbrühen mit heißem Wasser und zuckern, denn der Rhabarber ist ja etwas saurer als die Äpfel. Und dann streue ich noch geröstete Mandeln über die Sahne.... wahnsinnig lecker Liebe Grüsse Pia

07.08.2004 00:43
Antworten
celina77

diesen Kuchen habe ich schon gebacken. Das war mein erster den ich je gebacken hatte. Ich kann nur noch davon schwärmen. lg carmen

15.07.2004 09:09
Antworten
jimross

Daumen hoch!

14.02.2004 22:41
Antworten
meret

Das Rezept kenne ich auch. Ein toller Kuchen. Allerdings backe ich ihn immer einen Tag vorher und stelle ihn kalt. Sahne dann erst am Tag des Verzehrs daraufgeben. Er läßt sich so besser schneiden. Wenn er so frisch ist, ist bei mir manchmal schon die Füllung davongelaufen. Gruß Meret.

03.02.2004 21:23
Antworten