Braten
Hauptspeise
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinebraten mit Malzbier

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 98 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.12.2007



Zutaten

für
1 ½ kg Schweinebraten
8 m.-große Zwiebel(n)
3 Lorbeerblätter
2 EL Senf, mittelscharf
2 EL Paprikapulver, rosenscharf
2 EL Tomatenmark
2 EL Preiselbeermarmelade
1 Flasche Malzbier
Fett zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten Kalorien pro Portion ca. 904 kcal
Den Braten gut von allen Seiten anbraten. Danach rausnehmen und die in Würfel geschnittenen Zwiebeln anbraten. Danach alle Gewürze beigeben und mit dem Malzbier ablöschen. Den Braten ca. 2 Stunden darin schmoren lassen.

Dazu passen Salzkartoffeln, Klöße oder Kroketten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Traumpferdchen

Köstlich. 5 Sterne von mir . Hab nur 5 kleine Zwiebeln rein getan . Mehr hatte ich leider nicht da . Soße am Ende püriert . Klöße u Rotkohl gab es dazu . Kann mir auch gut vorstellen das nächste mal Gulasch mit der Sauce zu zubereiten. Ich werde es mal ausprobieren

21.08.2019 12:33
Antworten
Skroelleboelle

Tolles und einfaches Rezept ohne schwer zu bekommende Zutaten. Fleisch ist superzart geworden. Für meinen Geschmack allerdings etwas zu tomatig. Aber allen anderen hat's super geschmeckt. Werde trotzdem das nächste Mal etwas weniger rote Zutaten nehmen

08.08.2019 17:36
Antworten
mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:30
Antworten
Goldfisch-2000

Hallo, eure Kommentare machen Appetit. Ich möchte das Rezept ausprobieren. Kann mir jemand sagen, wie viel Grad der Backofen beim schmoren haben sollte? Danke schon mal für den Tipp.

16.02.2019 11:02
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Goldfisch, im Rezept ist nicht vom Backofen die Rede. Hier wird auf kleiner Hitze auf dem Herd geschmort. Dabei natürlich einen Deckel auflegen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

07.04.2019 10:16
Antworten
susili101

Hallo Bigsugarmon, habe vorher nicht gewürzt. LG

09.01.2009 15:42
Antworten
bigsugarmom

Hallo susili101, wird das Fleisch vor dem anbraten nicht gewürzt? VG Bigsugarmom

09.01.2009 13:08
Antworten
Donna2ooo

Hallo Hab's heute erst nachgekocht und..............super lecker. Vielen Dank für dieses geschmackvolles und doch einfaches Rezept.

04.12.2008 00:19
Antworten
susili101

Hallo canneloniluci, freut mich ,dass es Dir geschmeckt hat und danke für die Bewertung. Mit Rosinen ist auch eine Alternative. LG

26.03.2008 16:52
Antworten
canneloniluci

Hallo, also bei uns gab es heute diesen leckeren Braten und er hat uns sehr gut geschmeckt! Ich hatte sogar eine Putenoberkeule mit dabei und alles im Ofen schmoren lassen! Sehr lecker! Das sagten auch meine Ostergäste! Das nächste Mal fülle ich den Braten mit Rosinen und Zwiebeln .......

23.03.2008 19:18
Antworten