Backen
Europa
Gluten
Großbritannien
Herbst
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apple - Pie

gedeckter Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.12.2007 2790 kcal



Zutaten

für
5 große Äpfel
250 g Mehl
150 g Butter
etwas Wasser
1 Prise(n) Salz
1 Zitrone(n), den Saft davon
etwas Zimt
2 EL Zucker
2 TL Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker
evtl. Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
2790
Eiweiß
28,90 g
Fett
128,42 g
Kohlenhydr.
392,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mehl mit Butter, Salz und Wasser zu einem Teig kneten, in den Kühlschrank stellen. Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Äpfel mit Zimt, Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und Speisestärke gut mischen.

Aus dem Teig eine größere und eine kleinere runde Platte ausrollen. Mit der Größeren den Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) auslegen und am Rand etwas hochziehen. Äpfel darauf verteilen und mit dem 2. Boden abdecken.

Bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen. Schmeckt leicht warm am Besten.

Wer mag, kann zusätzlich noch Rosinen zu den Äpfeln geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

regulus_tochter

Habe den Kuchen heute gebacken, allerdings in der veganen Variante mit Magarine statt Butter. Denke, dass hat dem Kuchen nicht geschadet. Erst habe ich versucht den Teig in die Form zu drücken, da er sehr weich war und ich annahm, er würde sich schlecht ausrollen lassen. Musste dann aber feststellen, dass ein leicht bemehltes Nudelholz zum auswallen vollkommen ausreicht. Danke für dieses einfache Rezept 5***** Foto folgt, wenn der Kuchen so lange hält :)

09.10.2017 15:02
Antworten
SanRob

Sehr guter Kuchen! ich hatte mehr Äpfel und musste alle verarbeiten, waren dann ca. 800g (geschnitten) dazu habe ich den 1,5fachen Teig gemacht und hat von der Menge perfekt gepasst. ca. die Hälfte der Äpfel habe ich gerieben, denke das er so nochmals saftiger geworden ist.

20.07.2017 19:17
Antworten
LauraAustralia

Ganz tolles Rezept! Habe es schon mehrmals gemacht, mache aber immer etwas mehr Teig, da es sonst bei mir nicht ausreicht mit dem Deckel :D Und als Füllung nehme ich zu den Äpfeln auch noch Apfelmus, schmeckt super!

19.10.2016 10:04
Antworten
Lindemariechen

Bin sehr positiv angetan!!! Die Zubereitung war nicht nur sehr simpel und schnell, das Ergebnis war total super. Mit der Teigmenge bin ich genau hingekommen. Die Zutaten sind einfach, aber gut, hat man sowieso eh zuhause. Statt Stärke habe ich 2 TL Vanillepuddingpulver genommen, sehr zu empfehlen. Als Krönung gab es auf den noch lauwarmen Kuchen einen großen EL schwach gesüßten Sauerrahm. Selbst mein Freund, der gar kein Kuchenfan ist, hat sich nochmal nachgenommen ;) Vielen Dank!

16.02.2013 15:44
Antworten
peachqueen

HALLO DAS IST EIN SUPER *APPLE-PIE* REZEPT...HABE ES NATÜRLICH AUSPROBIERT UND MEINE FAMILIE UND ICH SIND BEGEISTERT!!!VOM FEINSTEN!!! HABE DEN TEIG GENAU NACH DEINEN ANGABEN GEMACHT AUßER ETWAS MUSKATNUSS DAZU NUR ZWEI KLEINE SCHÜBSER DAVON WAR MEINE VERÄNDERUNG.DER PIE SOLLTE EINFACH EINEN DÜNNEN BODEN UND ABDECKUNG HABEN.SO IST ES PERFEKT!DEN*DECKEL* HABE ICH MIT DER GABEL EIN PAARMAL EINGEPIEKST,MIT ZUCKER BESTREUT UND 4 FLOCKEN BUTTER MIT DRAUF.SO IST ER NACH DEM BACKEN RICHTIG LECKER!AM BESTEN MACHT MAN DIESES TOLLE REZEPT IN EINER PASSENEDEN PIEFORM DANN IST ES AUCH EINFACHER MIT DEM *HOCHZIEHEN* DES RANDES!UND ZUM SERVIEREN EINEN LÖFFEL VANILLE-EIS MIT DRAUF....HMMMMM UND ALLE SCHMELZEN DAHIN!!!! VON MIR FÜR DICH *****STERNE!!TOLLLLLL!!!! VIELEN DANK UND LIEBER GRUSS AUS NÜRNBERG PEACHQUEEN

05.02.2013 15:25
Antworten
Finlon

hi :-) danke für das super rezept! hab aus der Hälfte des Teigs und einem Apfel sechs kleine pies in muffinfoermchen gebacken- suess! lg Mina

09.03.2010 14:48
Antworten
Naddixe

Ich habe keinen Guss, dafür ein paar Butterflöckchen und Zimtzucker vor dem Backen drübergestreut. War riiiichtig klasse! Danke für tolle Rezept! Grüße, Naddixe

30.01.2010 22:09
Antworten
FrauMausE

Sehr schönes, vor allem einfaches Rezept. Da wir es gern süß mögen, habe ich in den Teig noch 125 g Zucker und ein Päckchen Vanillezucker gegeben. Den Guß habe ich noch mit ein wenig Zimt und Rum abgestimmt. Sehr empfehlenswert... LG FrauMausE

12.02.2009 17:22
Antworten
Bina72

Klingt lecker...hast Du evtl einen Tipp fuer das runde ausrollen? Und kommt da noch was auf den Kuchen? Guss oder Puderzucker oder so? Gruss, Sabina

25.09.2008 18:50
Antworten
ginchen03

Hallo also der -Teig lässt sich gut ausrollen, er klebt nicht. Einfach nur auf einem bemehlten Nudelbrett ausrollen. Man kann ihn auch zwischen zwei Plastikfolien ausrollen, habe ich aber noch nicht probiert. Guss kommt nicht drauf, ev. Staubzucker. Ich lasse eigentlich immer so ein kleines Stück Teig übrig, rolle ihn aus und forme Äpfel und Blätter die ich dann auf denn Kuchen gebe und so backe lg ginchen03

27.09.2008 05:03
Antworten