Thai - Currypulver selbst gemacht, ein Gedicht


Rezept speichern  Speichern

PONG KARI

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.12.2007



Zutaten

für
2 TL Gewürznelke(n)
5 cm Zimt, ganz
2 TL Fenchelsamen
4 Lorbeerblätter
2 EL Kreuzkümmel
5 EL Koriander
2 TL Kurkuma
2 TL Paprikapulver, rosenscharfes, oder mehr

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die ganzen Zutaten in einen Wok oder eine Pfanne geben. Ohne Zugabe von Fett bei mittlerer Temperatur etwa 1 min. unter Rühren rösten, bis die Mischung aromatisch duftet. Abkühlen lassen und dann im Mörser fein mahlen und gut untermischen und in Gläser abfüllen, fertig.

Man erhält ca. 10 EL selber gemachtes Currypulver. In einem Glas verschlossen, behält das Currypulver bis zu einem Jahr sein Aroma. Und das schöne ist, man kann selber bestimmen, welche Schärfe das Pulver haben soll.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

amatrice_di_musica

Habe das Curry neulich zusammengestellt und liebe den Duft, den es verbreitet. Habe es dann in einer Nudelpfanne mit Kokosmilch und Erdnussbutter kombiniert und fand das zwar nicht schlecht, aber hatte das Gefühl, dass der Geschmack des Currys durch die anderen Zutaten überdeckt wurde. Mich würde sehr interessieren, welche Gerichte ihr mit diesem Curry so würzt?

29.04.2020 13:22
Antworten
schaech001

Hallo, ich brauchte auf die Schnelle Currypulver, da mein eigenes für eine Sauce nicht mehr reichte (meins hat wesentlich mehr Gewürze und es hätte einfach zu lange gedauert). Ich muß sagen, auch mit weniger Gewürzen ist das ein super Currypulver. Ich habe nur etwas mehr Kurkuma genommen wegen der Farbe. Liebe Grüße Christine

14.03.2020 07:52
Antworten
Arthur_II

Super Curry ... ganz klar 5***** :-)

11.04.2014 13:39
Antworten
Ela*

An dieser Stelle möchte ich etwas klarstellen: Chefkoch.de kann keine Bewertungen korrigieren! Verkehrt abgegebene Bewertungen können nach entsprechender Meldung jedoch gelöscht werden, so dass die geplanten Sternchen anschließend neu vergeben werden können. Dies ist in diesem Fall geschehen. Gruß Ela* Chefkoch.de

12.06.2013 08:26
Antworten
norbertnewyork

Hallo, jetzt hab ich die richtige Sternchenvergabe mit 5***** von chefkoch korrigieren lassen.Das Rezept ist der Hit.Vielen Dank nochmal,Norbert

12.06.2013 06:49
Antworten
norbertnewyork

Ein sehr schönes Rezept! Vielen Dank Ich habe es mit 5***** bewertet,warum erscheinen nur 2?????

10.06.2013 07:41
Antworten
zehnvorne

Hallo, gestern habe ich eine große Menge Deines Rezepts für meine Weihnachtsgeschenkekörbe hergestellt und ich muß sagen: fantastisch. Die ganze Wohnung duftete nach der herrlichen Mischung und sie sieht, in kleine Gläschen abgefüllt, auch noch sehr hübsch aus. Danke für das schöne Rezept, zehnvorne

13.12.2010 13:44
Antworten
Dorry

Hallo, gerade habe ich das Currypulver gemacht. Die Röstzeit ist schon ein wenig länger als 1 Minute, bei mir waren es sicher 3 oder 4. Kommt sicher auch auf die Menge an. Bewerten werde ich Dein Rezept, wenn ich demnächst Garnelen mit der Mischung gekocht habe. Es riecht und schmeckt aber schon sehr vielversprechend! Gruß Dorry

23.05.2010 15:44
Antworten
underdunk

Hallo klausi61, super Rezept, einfach zu machen und tolles Aroma! Danke. Ein paar der Zutaten hatte ich gemahlen schon zu Hause, da hab ich diese genommen. Ging auch :-). Viele Grüße Robert

20.01.2008 16:07
Antworten