Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
einfach
Eintopf
Käse
Resteverwertung
Überbacken
gekocht
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Mangold - Rucola - Zucchini - Eintopf

mit Käse überbackenen Croutons

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.12.2007



Zutaten

für
750 g Mangold
750 g Zucchini
100 g Rucola
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 kl. Dose/n Kokosmilch (ca. 160 ml)
340 ml Milch
2 EL Sesampaste
2 EL Pesto genoveser Art
Olivenöl
2 Scheibe/n Brot(e), altes oder trockenes Weißbrot
50 g Käse (Gouda, Emmentaler o.ä.), geriebener
Salz und Pfeffer
2 Chilischote(n)
Limettensaft oder Zitronensaft
3 Frühlingszwiebel(n)
3 EL Parmesan, geriebener
3 EL Haferflocken
n. B. Wasser
1 TL, gestr. Gemüsebrühe
Paprikapulver
Kreuzkümmel
Koriandergrün
Minze
Kräuter, gemischte (z.B. Dill, Oregano, Thymian, Rosmarin)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse waschen und putzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Zucchini erst vierteln und dann in Stücke schneiden. Rucola und Mangoldblätter zerrupfen. Die Mangoldstiele und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

In einem großen Topf Olivenöl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten (ganze) darin so lange anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Zucchini zugeben und 5 Minuten mitbraten lassen. Bei Bedarf mit etwas Wasser ablöschen sowie Gemüsebrühe einrühren. Rucola, Mangold und Frühlingszwiebeln dazugeben. Mit Limettensaft bzw. Zitronensaft bespritzen und mit Milch und Kokosmilch auffüllen. Sobald die Milch köchelt, Sesampaste mit Pesto und Parmesan einrühren. Ca. eine viertel Stunde köcheln lassen, dann Haferflocken zugeben und nach Geschmack würzen. Die Chilischoten nun entfernen.

Das Brot würfeln und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Über den Eintopf streuen, mit Käse bestreuen und bei geschlossenem Deckel ein paar Minuten stehen lassen, so dass der Käse schön schmilzt. Sofort servieren.

Anmerkung: Die Mengenangaben sind alles ca. Angaben, sehr das Rezept als kreative Resteverwertung.

Tipps: Als leckere Variante kann ich mir gut vorstellen, das gehackte bzw. gehobelte angeröstete Mandeln oder Walnüsse mit reingerührt bzw. darüber gestreut anstatt Käse und Croutons sehr gut schmecken.
Wer mehr Kokosgeschmack haben mag, kann das Mengenverhältnis von Milch und Kokosmilch zugunsten der Kokosmilch verschieben, umgekehrt natürlich ebenso.
Gewürfelte Kartoffeln machen das Rezept deftiger (z.B. statt Haferflocken).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

toeli72

Habe für die Optik noch 2 Karotten hinzugefügt und auch eine große Dose Kokosmilch/ keine normale Milch. Irgendwie ist die Flüssigkeit/ Kokosmilch am Schluss ziemlich krisselig geworden. Weiß nicht, ob das am Limettensaft lag? Vielleicht kam es aber auch von der Sesampaste oder dem Pesto? Anstelle von Käse und Croutons habe ich Pinienkerne genommen. War ausserdem überrascht, wie gut die Haferflocken dazu passten. Dürfte aufgrund des ganzen grünen Gemüses ein perfektes Gericht für die Schwangerschaft sein (Folsäure). Sehr schönes Rezept, lecker und wirklich schnell gemacht. Mache ich bestimmt bald wieder.

06.03.2013 21:36
Antworten
Midkiff

Also ich habe definitiv mehr Kokosmilch genommen, denn ich liebe das. Allerdings hatte ich keine Sesampaste. Habe die Körner mit dem Zauberstab zerkleinert und dann mit untergemischt. Gruß Midkiff

04.08.2012 23:05
Antworten