Backen
Vegetarisch
Vegan
Brot oder Brötchen
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Schwarzwälder Landbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 309 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.12.2007 3457 kcal



Zutaten

für
850 g Mehl (Type 1050)
150 g Mehl (Roggenmehl)
20 g Hefe
3 EL Wasser, lauwarm
25 g Salz
0,6 Liter Wasser, lauwarm

Nährwerte pro Portion

kcal
3457
Eiweiß
105,12 g
Fett
10,30 g
Kohlenhydr.
715,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Mehl und Roggenmehl mischen und in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung machen. Nun Hefe in 3 Esslöffel lauwarmen Wasser lösen und in die Vertiefung gießen und mit ein wenig Mehl vom Rand her bedecken. 3 bis 4 Stunden zugedeckt ruhen lassen.

Danach Salz und 600 ml lauwarmes Wasser zufügen und verkneten. Den Teig erneut 60 - 90 Minuten ruhen lassen, dabei alle 30 Minuten kneten. Nach der Ruhezeit den Teig zu einem runden Brotlaib formen. Diesen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und weitere 10 Minuten ruhen lassen.

Ofen auf 250° Grad vorheizen. Auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Dann auf 180° Grad zurückschalten. In weiteren 30 Minuten fertig backen.

Das Brot hält sich in einem sauberen Geschirrtuch bis zu einer Woche frisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

moerdel21

Ich liebe dieses Brot! Ich nehme allerdings 250 g Roggenmehl und 750 g Dinkelmehl 1050, sowie etwas mehr Salz. Es schmeckt uns sehr gut und es wird regelmäßig gebacken. Vielen Dank für das tolle Rezept!

26.03.2020 14:16
Antworten
annikatz

Das Brotrezept ist das beste 🥰 Ich habe das Rezept entdeckt und dachte ich muss es gleich ausprobieren da ich auch aus dem Schwarzwald komme und was soll ich das Brot ist megaaaaa🥰 Ich hab mir allerdings das Rezept für den Thermomix umgeschrieben. Ich mache den Teig auch auf einmal und lasse ihn aber dann 90 Minuten gehen und knete ihn alle 30 Minuten kurz durch. Habe das Brot die letzten Male immer im Ultra von Tupper gebacken, heute werde ich es entweder auf den Blech oder Pizzastein (hoffe es klappt) backen. Ich habe schon sooo viele Brotrezepte ausprobiert und war immer irgendwie enttäuscht aber dieses ist einfach perfekt👍🏻 Dankeee für das super Rezept 🤗

24.03.2020 10:58
Antworten
KaffeeTante1110

Habe dein Rezept ausprobiert und bin begeistert. Obwohl ich echt Angst hatte, das mir der Teig aus meiner 5 Liter Schüssel hüpft. Wunderbar aufgegangen. Ich hatte auch alles zusammengerührt und den Teig dann ca 4 Stunden gehen lassen. Dann habe ich das Brot geformt und genau nach Angabe gebacken, sehr sehr lecker. Die Kruste ist auch toll. Gefällt mir sehr gut. ***** Sterne von mir, viele Dank für das tolle Rezept lg Kaffeetante1110

25.01.2020 05:26
Antworten
Ottie2

Das sieht ja super lecker aus! Die Angabe der Hefe ist für frische Hefe, richtig?

08.11.2019 04:13
Antworten
Landou

Es war eines der ersten Brotrezepte die ich ausprobiert habe und ist noch immer mein liebstes. So einfach zu machen und dabei variabel. Ich habe schon öfter andere Mehlsorten verwendet, inzwischen mache ich es oft mit Vollkornweizenmehl und Dinkelmehl. Meistens kommt noch etwas Malz in den Teig und ein paar Körner oben drauf, Trotzdem ist es einfach problemlos, die Hefe setze ich morgens an, lasse es bis Mittags stehen, knete es mit der Maschine, lasse es nochmal eine Stunde stehen. Knete es mit der Hand und forme dabei den Teig, ich backe es in einem Aluguß Bräter, da drin lasse ich es nach dem formen auch nochmal eine Zeit gehen. Bevor es in den Ofen kommt und zwischendurch, besprühe ich es immer wieder mit Wasser. So bekommt es einen tollen Glanz. Einfach ein perfektes Familienbrot

16.07.2019 12:47
Antworten
andila

Hallo ! Ich vergebe 5 Sternchen für dieses wunderbare Brot ! Wir haben es gerade noch lauwarm probiert - einfach perfekt. Geschmacklich vortrefflich, das Brot ist super aufgegangen, tolle Kruste. Also besser geht nicht. Vielen Dank lg andila

06.02.2008 21:10
Antworten
skihase68

Habe gerade dein Brot in der PE entdeckt. Werde es auch mal mit Dinkelvollkorn backen. Sieht so lecker aus..... und andere schwärmen. LG Skihase

05.02.2008 11:27
Antworten
Amy64

Hallo Sam, ein super leckeres Brot, lässt sich schnell zubereiten und auch einfach , das Brot wird es bei uns öftres geben - habe es vorgestern gebacken und heute ist es schon fast weggefuttert. Das nächste Mal werde ich noch etwas Brotgewürz mit hinzufügen oder mal noch ein paar körner ! LG und nochmal vielen Dank für das Rezept Amy

31.01.2008 10:38
Antworten
Sam1805

Hallo, wir sind begeistert!!! Geschmacklich echt super, an der Optik muss ich noch üben... Ich hatte es extra etwas höher geformt, da ich erwartet hatte, dass es breit laufen würde- aber nichts der Gleichen! Es ist super aufgegangen und hat meine Erwartungen weit übertroffen! Das wird es in Zukunft öfters bei uns geben! Danke, für das tolle Rezept! LG Sam

25.01.2008 19:43
Antworten
kleinezauberhex

Hallo Sam Das freut mich total. Danke schön. Und es stimmt, das Brot wird riesig. :-))

25.01.2008 19:50
Antworten