Schwarzwälder Landbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (332 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.12.2007 3457 kcal



Zutaten

für
850 g Weizenmehl Type 1050
150 g Roggenmehl
20 g Hefe
3 EL Wasser, lauwarm
25 g Salz
600 ml Wasser, lauwarm

Nährwerte pro Portion

kcal
3457
Eiweiß
105,12 g
Fett
10,30 g
Kohlenhydr.
715,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 7 Stunden
Mehl und Roggenmehl mischen und in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung machen. Nun Hefe in 3 Esslöffel lauwarmen Wasser lösen und in die Vertiefung gießen und mit ein wenig Mehl vom Rand her bedecken. 3 bis 4 Stunden zugedeckt ruhen lassen.

Danach Salz sowie das restliche lauwarme Wasser zufügen und verkneten. Den Teig erneut 60 - 90 Minuten ruhen lassen, dabei alle 30 Minuten kneten.

Nach der Ruhezeit den Teig zu einem runden Brotlaib formen. Diesen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und weitere 10 Minuten ruhen lassen.

Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Dann auf 180 °C zurückschalten und in weiteren 30 Minuten fertig backen.

Das Brot hält sich in einem sauberen Geschirrtuch bis zu einer Woche frisch.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

willi1380

Kann ich auch Weizenmehl 550 nehmen? Typ 1050 ist z.Z. schlecht zu bekommen.

25.06.2022 09:57
Antworten
Leokochen

Oh man, diese Worterkennung🙈 Natürlich soll es heißen: Ich würde das Brot gerne ausprobieren!😂

15.04.2022 18:02
Antworten
Leokochen

Ich würde das Brit gestern ausprobieren, habe aber keine Frischhefe im Haus. Kann ich auch Trockenhefe verwenden? Wenn ja, wieviele Tüten ( 1 oder 2)? Und wird das Ergebnis genauso gut? Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten und schonmal ein schönes Osterfest an alle!🐰🙂

15.04.2022 18:00
Antworten
Urli1972

Pro 500 gr. Mehl immer 1 Pg. Trockenhefe (7 gr.) klappt eigentlich immer. LG von Elke

24.04.2022 15:18
Antworten
kleinehobbits

20 g Frischhefe entspricht 1 Päckchen Trockenhefe (7g) Grüße kleinehobbits

04.05.2022 09:53
Antworten
skihase68

Habe gerade dein Brot in der PE entdeckt. Werde es auch mal mit Dinkelvollkorn backen. Sieht so lecker aus..... und andere schwärmen. LG Skihase

05.02.2008 11:27
Antworten
Amy64

Hallo Sam, ein super leckeres Brot, lässt sich schnell zubereiten und auch einfach , das Brot wird es bei uns öftres geben - habe es vorgestern gebacken und heute ist es schon fast weggefuttert. Das nächste Mal werde ich noch etwas Brotgewürz mit hinzufügen oder mal noch ein paar körner ! LG und nochmal vielen Dank für das Rezept Amy

31.01.2008 10:38
Antworten
Sam1805

Hallo, wir sind begeistert!!! Geschmacklich echt super, an der Optik muss ich noch üben... Ich hatte es extra etwas höher geformt, da ich erwartet hatte, dass es breit laufen würde- aber nichts der Gleichen! Es ist super aufgegangen und hat meine Erwartungen weit übertroffen! Das wird es in Zukunft öfters bei uns geben! Danke, für das tolle Rezept! LG Sam

25.01.2008 19:43
Antworten
kleinezauberhex

Hallo Sam Das freut mich total. Danke schön. Und es stimmt, das Brot wird riesig. :-))

25.01.2008 19:50
Antworten
Lucia

Hallo kleinezauberhex! Ich war zuerst etwas skeptisch, weil kein Fett im Teig ist. Aber ich habe es heute gebacken. Das Brot ist super aufgegangen, ich dachte es läuft über die Schüssel hinaus. Es ist herrlich locker und schmeckt ganz toll! Danke für dieses schöne Brotrezept. LG Lucia

06.11.2020 16:06
Antworten