Hähnchenkeulen in Fruchtsoße


Rezept speichern  Speichern

sommerlich leicht

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.01.2008



Zutaten

für
4 Pfirsich(e), reif
1 Honigmelone(n)
2 große Äpfel, säuerliche (z.B. Boskoop)
2 Zwiebel(n)
4 Hähnchenkeule(n)
Öl (Sonnenblumenöl)
4 TL Currypaste, gelbe
800 ml Kokosmilch
750 ml Gemüsefond
1 Limette(n), Saft davon
Salz und Pfeffer, Zucker
1 Handvoll Basilikum, abgezupfte Blättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Pfirsiche waschen, mit kochendem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und die Früchte in Spalten schneiden. Die Melone schälen, Kerne entfernen und das Fleisch in Stücke schneiden. Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Hähnchenkeulen waschen, trockentupfen.

3 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Hähnchenkeulen rundum kräftig anbraten. Aus dem Topf herausheben und im verbleibenden Fett die Currypaste mit den Zwiebeln kurz anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen.

Hähnchenkeulen wieder in den Schmortopf geben und den Gemüsefond angießen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Minuten schmoren. Die Fruchtspalten dazugeben und weitere 5 Minuten schmoren lassen. Die Soße mit Limettensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit reichlich Basilikumblättchen (ein paar für die Dekoration beiseite legen) bestreuen und weitere 5 Minuten ziehen lassen.

Mit Basilikumblättchen bestreut servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kasimuk

Hallo, ich habe dieses Rezept gestern ausprobiert, nachdem ich unter "leicht und Sommer" gesucht hatte. Bei Bullenhitze genau das richtige. Schön fruchtig und leicht und das Fleisch richtig schön zart. Ich habe genau nach Rezept gekocht werde es aber in Zukunft etwas anders machen. Da die Hähnchenkeulen ja in der Sauce liegen, war es eine klebrige Angelegenheit, das Fleisch vom Knochen zu lösen, ich werde in Zukunft lieber Hähnchenbrust verwenden und dann werde ich Sauce in Zukunft abbinden. Sie war mir persönlich zu flüssig. Danke für dieses tolle Rezept. Kasi.

07.06.2008 10:16
Antworten