Gemüse
Europa
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Winter
Deutschland
Braten
Herbst
Diabetiker

Rezept speichern  Speichern

Leckeres Steckrübenrösti nach Ille

WW-geeignet, für die fettarme Kost

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.12.2007



Zutaten

für
½ kleine Steckrübe(n), ca. 300 g
1 Zwiebel(n)
2 Ei(er), wenn möglich noch 2 Eiweiß
1 TL Kartoffelmehl
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
evtl. Kräuter der Provence, gemahlene
evtl. Petersilie oder Schnittlauch
1 EL Öl, zum Ausbraten
evtl. Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Steckrübe grob raspeln, die Zwiebel ebenfalls dazu reiben!
Die Eier trennen und das Eigelb zugeben, Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe und Kartoffelmehl unterrühren.
Nach Bedarf etwas Knofi und Kräuter der eigenen Wahl zugeben!
Das Eiweiß steif schlagen und unterheben!
In wenig Rapsöl portionsweise goldgelb braten und genießen!
Die Steckrübe benötigt eine herzhafte Würzung, es sei denn, man möchte sie zu süßen Beilagen verwenden!

Der Versuch lohnt sich wirklich!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen37

und wieder mal ein Super Rezept von dir. Dazu gab es bei uns Lachsforelle und Joghurt sowie ein Gemüsesüppchen lg tinchen

11.10.2019 20:06
Antworten
Illepille

Danke, das freut mich und LG Ille

02.11.2019 04:23
Antworten
trishas-welt

Wo kauft ihr denn Steckrüben? Ich hab nur tk-Ware bekomen. Ob das funktioniert? Wir werden sehen

29.05.2019 20:52
Antworten
Illepille

Das funktioniert nicht, denke ich mal! Steckrübe ist ein Wintergemüse und das gibt es jetzt nicht. Dann lieber mal mit Kohlrabi oder Karotten versuchen.

30.05.2019 05:27
Antworten
trishas-welt

Wo kauft ihr denn Steckrüben? Ich hab nur tk-Ware bekomen. Ob das funktioniert? Wir werden sehen

29.05.2019 20:40
Antworten
jula82

Hi Ille, also das war nun meine erste Rübe. Aber ich muss schon sagen - TOLL!!! Habe es allerdings auch ohne das zusätzliche Eiweiß gemacht! Auch muss man mehr Würzen. Aber alles in allem eine gute Alternative. LG

18.02.2008 19:46
Antworten
Gulka

Hallo Ille, ich habe gerade nach diesem Rezept meine allererste Steckrübe zubereitet - und bin restlos begeistert!!! Dazu gab es bei mir Quark mit Petersilie, Salz, Pfeffer, gemahlenem Chili und Zitronenöl abgeschmeckt und frischen Salat. Echt klasse!!! Leider streikt ausgerechnet heute das Akku meiner Kamera und will geladen werden. Das nächste Mal gibt es aber ein Foto dazu, denn ich habe die Rösti bestimmt nicht das letzte Mal gemacht. Liebe Grüße, Alex

05.02.2008 19:32
Antworten
agripina

Sehr lecker! habe die Röstis mit Salat gegessen, schmecken bestimmt auch mit Apfelmus sehr gut. Ein toller Ersatz zu Kartoffelpuffern! Die Röstis saugen sich nicht so mit Fett voll wie die klassischen aus Kartoffeln. Vielen Dank für das Rezept :o) und LG

23.01.2008 10:17
Antworten
Illepille

Nachtrag zum Rezept Da ich öfters nach den WW-Püntjes gefragt werde, Eier =4 P, Kartoffelstärke = 1/2 P, Öl = 2-3 P - zusätzliches Eiweiß nicht unbedingt erforderlich, nur wenn vorhanden möglich! Menge gesamt 6,5 - 7 Püntjes!

11.01.2008 09:20
Antworten
menoja

Liebe Ille GENIAL, kann ich nur sagen, dafür gibt es wiedermal 5 *Sterne ;-) Toll was du immer kreierst aus den einfachsten Zutaten. Habe deine Rösti heute zu Abend gegessen *schleck* Die beiden zusätzlichen Eiweiße habe ich nicht genommen, dafür hab ich an die Masse noch Muskat und Harissa (ich mags schärf;-)) zugegeben. Die Rösti hab ich ca handtellergroß gemacht, so ließen sie sich super wenden und waren nach dem Braten richtig saftig. Das war ja sowas von lecker *immer noch den Bauch reib* Ich hatte die Rezeptmenge für mich alleine, als Hauptgericht, zubereitet. Danke für das tolle einfache und sehr schmackhafte Gericht. Kann es nur jedem empfehlen einmal zu probieren. Lg Melly Bildchen folgen auch ;-)

17.12.2007 19:38
Antworten