Vegetarisch
Vegan
Braten
Europa
Gemüse
Italien
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Sommer
raffiniert oder preiswert
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudelsalat mediterran

mit gegrilltem Gemüse - passt zu jeder Grillparty

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 85 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 13.12.2007



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), gelb und rot
3 Zucchini, klein
1 Aubergine(n)
3 Zwiebel(n), rot
3 Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
Zucker
Salz und Pfeffer
Olivenöl und Balsamico bianco
10 Kirschtomate(n)
1 Glas Oliven, schwarze ohne Kern
250 g Nudeln (Farfalle)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zucchini und Aubergine waschen und in Scheiben schneiden (evtl. die Aubergine der Länge nach halbieren, falls sie sehr dick ist!).

Die Paprikaschoten waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Paprikahälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, so dass die Hautseite oben liegt. Dann mit etwas Olivenöl bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen. Anschließend das Backblech herausnehmen und ein feuchtes Küchentuch auf die heißen Paprikaschoten legen. Nach ca. 10 Minuten kann man dann ganz leicht die Haut abziehen.

Inzwischen Zucchini- und Auberginenscheiben in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen - auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Die Zwiebel in Scheiben schneiden und im restlichen Öl anbraten. Den Knoblauch (ich mache ihn ganz rein, man kann ihn aber auch klein schneiden) zum Schluss dazugeben, aber Vorsicht: er darf nicht anbraten, sonst wird er bitter! Alles mit etwas Zucker bestreuen und karamellisieren lassen, dann mit einem guten Schuss Balsamico bianco ablöschen. Thymian und Rosmarin fein hacken und dazugeben und gut 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Zucchini, Auberginen, Paprika und Zwiebeln in eine große Schüssel geben. Die halbierten Kirschtomaten und die Oliven dazugeben. Die Nudeln al dente kochen, in einem Sieb abtropfen lassen und zu dem Salat geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Balsamico bianco abschmecken. Durch das gebratene Gemüse sollte eigentlich kein Öl mehr fehlen.

Dieser Salat ist zwar etwas aufwändig, aber man kann ihn auch gut einen Tag zuvor machen. Super schmeckt er natürlich frisch, wenn er noch warm ist. Bei jeder Grillparty oder auf einem Buffet ist er garantiert sehr beliebt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claudiclauclau

Der beste Nudelsalat, den ich je probiert habe. Super lecker!

17.04.2019 20:57
Antworten
TnRiedel

Oh, wow, ist der lecker! Wir haben den Salat noch warm gegessen, konnten nicht warten, lach! Toll zum Grillen, aber auch pur wunderbar - habe am Ende noch einen viertel Topf Basilikumblättchen drübergestreut (stand noch rum), war auch nochmal lecker. Ich habe auch die Haut an der Paprika gelassen und alles gleichzeitig angebraten, hat überhaupt nicht gestört - Ergebnis perfekt und 5 Sterne! Danke, dass du dein Rezept eingestellt hast, das machen wir wieder!

24.08.2016 18:48
Antworten
PeachPie12

geschmacklich, ein sehr leckerer nudelsalat. sehr gern wieder! :-)

02.11.2015 12:04
Antworten
paderhexe

Hallo, habe gerade diesen leckeren Salat gemacht. Ich habe allerdings auch alles in kleine Würfel geschnitten und in der Pfanne angebraten. Die Haut bei den Paprika blieb dran und als Nudeln habe ich Gabelspaghetti genommen. Der Salat schmeckt jetzt schon super! Morgen ist er bestimmt noch besser, wenn er durchgezogen ist! Vielen Dank für das schöne Rezept!

02.08.2015 13:31
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe noch Rucola dazu gemischt. War eine tolle Jause fürs Büro! GLG Kathi

28.07.2015 21:41
Antworten
Bali-Bine

Hallo MoGoe! Wir hatten deinen mediterranen Nudelsalat vorhin als Abendessen. Hat uns sehr gut geschmeckt. Es muss nicht immer Wurst im Nudelsalat sein. Habe mich genau an dein Rezept gehalten, man kann den Salat ruhig kräftig würzen. Allerdings habe ich mein Backrohr nach 20 min. (wo sich an den Paprikaschoten noch nicht viel getan hatte) auf maximale Grillstellung geschaltet, dann funktionierte es mit der Blasenbildung. Die Auberginen- und Zucchinischeiben habe ich auch, wie Limone vorgeschlagen hat, gleich im Ofen mitgeröstet, das klappt prima. Und die Paprikaschoten habe ich, nachdem ich sie aus dem Rohr genommen habe, in einen Gefrierbeutel getan, dort dampfen sie und die Haut lässt sich gut lösen. Schönes Rezept, danke dafür! Bild folgt noch. LG, Bali-Bine

10.07.2010 19:39
Antworten
verylecker

Prima und das auch zum normalen Grillfleisch. Da ich keinen weißen Balsamico mehr hatte habe ich einfach zur Hälfte Weißweinessig und dunklen Balsamicoessig genommen und Feta hab ich auch noch dazugegeben. Beim nächsten mal kommen noch Shrimps in Knobi und Gewürzen angebraten dazu. Dann ist der Salat perfekt. Danke für das tolle Rezept! Beste Grüße Steffi

03.07.2009 12:45
Antworten
Limone

Hallo MoGoe, 6 Sterne für diesen super leckeren Salat. Schmeckt sowohl warm als auch kalt (am nächsten Tag) ganz hervorragend. Dieser Salat ist unser neuer Lieblingsnudelsalat und wird ab jetzt Standard bei Grillfeten, da er sich so gut vorbereiten lässt. Den Arbeitsaufwand bei der Zubereitung fand ich auch gar nicht so schlimm. Habe die Zucchini- und Auberginenscheiben hauchdünn mit Olivelöl bepinselt und zusammen mit der Paprika im Backofen angeröstet. Somit entfällt das Anbraten in der Pfanne und die Auberginen saugen sich nicht so stark mit Öl voll. Tausend Dank für dieses tolle Rezept. Lieber Gruss, Limone

12.05.2009 21:53
Antworten
MoGoe

Hallo Limone, das freut mich ja sehr !!!! Die Idee, die Zucchini- und Auberginenscheiben in den Ofen zu schieben, ist genial. Darauf hätte ich auch mal kommen können :-) LG Mo

13.05.2009 09:06
Antworten
FrederikeG

Hallo, es ist zwar sehr viel Arbeit, aber es lohnt sich! Hat uns sehr gut geschmeckt. Perfekt! Spitze! Liebe Grüße Frederike

09.01.2008 10:26
Antworten