Tafelspitz mit Apfel - Meerrettich - Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.12.2007



Zutaten

für
750 g Rindfleisch, (Tafelspitz)
Salz
600 g Lauch, in Ringen
500 g Möhre(n), in Scheiben
300 g Petersilie - Wurzel, in Scheiben
500 g Kartoffel(n), kleine, geschält
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel(n)
2 Gewürznelke(n)
2 kleine Äpfel, säuerliche geschält und fein gewürfelt
3 EL Mehl - Schwitze, klassische, hell
3 EL Crème fraîche
2 EL Meerrettich, frisch geriebener
1 TL Rinderbrühe, (Instantpulver)
Zucker
1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fleisch in ¾ l kochendes Salzwasser geben, zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 ½ Std. kochen.
Kartoffeln, Gemüse, Lorbeer und die mit Nelken gespickte Zwiebel zum Fleisch hinzufügen. Weitere 30 Min. garen. Fleisch, Gemüse und Kartoffeln herausheben und warm stellen.
Tafelspitzbrühe durchsieben, ½ l abmessen, Äpfel dazugeben, weich dünsten, mit dem Stabmixer pürieren, aufkochen lassen und mit der Mehlschwitze binden. Crème fraîche und Meerrettich unterrühren.
Sauce mit Rindsbouillon, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Tafelspitz in Scheiben schneiden, mit Kartoffeln, Gemüse und Sauce servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker, Kartoffeln und eine Beilage dazu fertig. LG

24.02.2019 09:22
Antworten
FlorianAlthoff

Sehr schönes Rezept, insbesondere die Sauce ist wirklich delikat. Und sehr gut gefällt mir auch, dass es als Eintopf gekocht wird. Wir hatten es als "Osterbraten", es hat allen sehr gut geschmeckt.

29.03.2016 15:05
Antworten
Uschimaus

wird immer wieder gerne gegessen. Ich komme gebürtig aus Hannover, dort setzen wir gerne Rosinen der scharfen Sauce zu.

19.08.2014 10:24
Antworten
Houseman

Habe dieses Rezept auch mal gemacht. Kannte das noch von meiner Mutter, bestimmt schon 25 jahre her das ich dies gegessen hatte. Meiner Frau, die das noch nicht kannte, hat es Hervorragend geschmeckt, für meine kleine Tochter habe ich etwas Sosse Extra zubereitet, mit dem Sahnemerrettich, der nicht so scharf ist. Wir waren sehr begeistert von Deinem Rezept und werden es öfters machen ! Vielen Dank Heimwerkerkönig :)

10.06.2010 15:16
Antworten
rossi2008

Hallo Heimwerkerkönig! Habe am Freitag mit jeweils doppelter Menge vorgekocht (weil ich gerne Portionsweise einfriere) und heute die Soße fertig gemacht, aber ich habe selber eine klassiche Mehlschwitze zubereitet. Die erste Portion gab es natürlich heute, nachdem mein Mann seine tränenden Augen vom Meerrettich reiben getrocknet hatte. Wir haben mit Genuss geschlemmt. Die gefrorenen Portionen werden wohl nicht lange im Froster bleiben. Wirklich sehr sehr lecker. Danke für das Rezept.

15.11.2009 16:49
Antworten