Pasta Mexicana mit Avocado-Tomaten-Sauce


Rezept speichern  Speichern

leichte Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.01.2008 549 kcal



Zutaten

für
200 g Nudeln
2 Tomate(n)
½ Zwiebel(n), rot oder weiß
1 Avocado(s), reif
3 Zweig/e Koriandergrün oder etwas Korianderpulver
1 TL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
½ TL Cayennepfeffer
½ TL Kräutersalz
wenig Pfeffer
30 g Parmesan, Pecorino oder anderer Käse am Stück

Nährwerte pro Portion

kcal
549
Eiweiß
19,56 g
Fett
17,02 g
Kohlenhydr.
78,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen.

Währenddessen die Tomaten halbieren und entkernen und in Würfelchen schneiden. Die Zwiebel fein hacken, die Avocado auch in Würfelchen schneiden, und alles zusammen in einer Schüssel mischen. Die Korianderblättchen hacken und mit dem Zitronensaft und dem Öl dazugeben, alles mit Kräutersalz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Den Käse mit dem Sparschäler in feine Späne hobeln.

Zum Anrichten die Nudeln auf Portionsteller geben, mit der Avocado-Tomaten-Sauce bedecken und oben darauf einige Käsespäne streuen. Eventuell mit Korianderblättchen verzieren.

Dieses Rezept ist sehr erfrischend, und vor allem im Sommer einfach ein Traum: es ist lecker und gesund.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alverine

Ich mache dieses Rezept schon ein paar Jahre und es ist eins meiner absoluten Lieblingsgerichte! Richtig schön leicht und frisch. Lasse den Koriander auch weg aber dafür benutze ich gern mal Chillisalz.

20.09.2019 16:39
Antworten
popetta

Hallo! Gab es heute bei uns als leckeres Sommermittagessen. Rohe Zwiebel und Koriander habe ich weggelassen, da wir beides nicht mögen. Es war trotzdem sehr köstlich. Wird es bei uns ab jetzt öfters geben. Vielen Dank für’s Einstellen. Liebe Grüße Popetta

05.07.2019 13:43
Antworten
Becci87

Ich habe den Koriander weg gelassen. Hat ganz gut geschmeckt. Aber ich glaube ich mag Avocado doch lieber in kalten Rezepten

29.05.2018 14:02
Antworten
ManuGro

Hallo, gerade habe ich mir diese leckere Pasta gemacht. Leider habe ich den Parmesan vergessen. Aber ohne war es auch super. LG ManuGro

12.02.2018 20:01
Antworten
Marie38

Hallo, obwohl als Sommerrezept ausgelobt, gab es dieses Gericht gestern als Abendessen, da eine reife Avocado da war und niemand mehr Guacamole wollte. Für unseren Geschmack brauchten wir mehr Schärfe - durch frische rote Chiliringe und mehr Säure - durch mehr Zitronensaft. Und die Zwiebel habe ich mit kleingeschnittenem Knobi und einer roten Spitzpaprika (in Streifen) kurz angebraten, da wir derzeit sehr scharfe Zwiebeln haben, die man kaum roh essen kann. War sehr fein, wird gern wiederholt. Lg, Marie

04.01.2015 14:02
Antworten
Leochen

Auch ohne Koriander ein Gedicht ! Einfach zum Reinlegen, wirklich sehr lecker ! Ich hab mehr Zitronensaft genommen, noch dazu Knoblauch und scharfes Paprikapulver. Und insgesamt waren's bei mir auch zwei Avocado und zwei Tomaten. Also dieses Rezept verdient fünf Sterne, und es ist sicherlich auch mit Reis oder einer anderen Beilage super lecker. Jammi !

05.04.2008 00:42
Antworten
Salome89

wenn ich keinen frischen Koriander habe, nehme ich Korianderpulver. Ist zwar nicht genau gleich, aber ebenso lecker! :) Viel Spass beim Nachkochen.

04.04.2008 00:23
Antworten
wojcieline

Hallo, ich finde das Rezept klingt sehr lecker. Mir tut sich allerdings eine Frage auf.... Kocht man die Soße oder wird die Soße "roh" gegessen?

07.05.2008 11:30
Antworten
Salome89

hallo! Die Sauce muss nicht gekocht werden. Sie wird "roh" über die heissen Teigwaren gegeben. Guten Appetit! Ich muss das nächstens auch mal wieder machen, jetzt wo es so warm ist! =) Liebe Grüsse, Salome

07.05.2008 21:28
Antworten
Zwieblinger

Hallo! Gemahlener Koriander schmeckt ganz anders als frischer Koriander. Aber man kann diesen ganz gut durch Korianderpaste ersetzen. Das ist eine Art Pesto aus Koriandergrün und Öl. Gibts im gut sortierten Supermarkt im Asia-Regal und ist im Kühlschrank ewig haltbar.

13.07.2015 15:45
Antworten