Backen
Herbst
Kuchen
Schnell
Sommer
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Saftiger Birnen - Schokoladen Kuchen

schnell zubereiteter Kastenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.12.2007



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Zucker
2 Ei(er)
150 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
2 EL Rum
250 g Birne(n), gewürfelt
1 Birne(n) in Spalten
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Butter, Zucker und Eier verrühren. Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und dem Kakao mischen und unterrühren. Dann den Rum einrühren, die gewürfelten Birnen unterheben und den Teig in eine gefettete Kastenform füllen.

Die Birnenspalten hintereinander oben darauf legen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 60 Minuten backen. Evtl. mit Alufolie abdecken, wenn der Kuchen zu dunkel wird.

Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Am besten noch warm mit Sahne servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kimi04

So, nun habe ich mich doch nochmal an einen Kasten Kuchen gewagt und er ist mir, wie immer,🙄 natürlich in der Form hängen geblieben. Irgendwas mache ich jedes mal falsch. Habe ihn noch nie aus der Form bekommen. Naja egal, das tut diesem leckeren Kuchen keinen Abbruch. Ich habe anstatt Speisestärke, ein Päckchen Puddingpulver Schoko genommen und anstelle des Rums kam bei mir Kaffee rein. Sehr saftig sehr lecker. Ich bin begeistert. Da mein Kuchen ja nun ziemlich verunglückt aussieht, habe ich noch ein Frischkäse Topping gemacht und auf den Kuchen gestrichen. ( Habe ich ja nun mal Erfahrung mit und mit der Zeit wird man erfinderisch) Fünf Sterne für diesen tollen Kuchen. ☺

21.08.2019 11:08
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Ein sehr leckerer und einfacher Kuchen. Aus Birnensaft und Kakao hab ich noch eine Glasur gemacht. LG Bine

28.03.2019 13:16
Antworten
sternchenfaenger

Jede Menge reifer Birnen im Garten. Was tun damit war die Frage. Da kam dieses Rezept wie gerufen. Noch 100 g Schokowürfel mit in den Teig und das Ergebnis ist ein leckerer saftiger Kuchen. Passt von der Menge her auch 1a für 12 Muffins. Danke für das Rezept!

31.08.2018 21:59
Antworten
Michelle2591

Ein super leckerer Kuchen. Habe allerdings Birnen aus der Dose verwendet und noch 100g Geraspelte Schokolade dazugeben. Alle waren schwer begeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept

03.05.2018 21:05
Antworten
leonidesi123

Ich muss meine Aussage von vorgestern revidieren. Hab den Kuchen nachdem er über Nacht in einer Form mit Deckel drinnen war, gestern angeschnitten und probiert und er war super saftig und hat laut meinem Mann, der gleich nach dem Auskühlen eines und auch gestern ein weiteres Stück probiert hat, am nächsten Tag viel besser geschmeckt!

04.01.2018 09:24
Antworten
neve-clark

Hallöchen, tolles Rezept. Ich habe den Rum weggelassen und insgesamt 340g Birnen in Stücke geschnitten. Ansonsten alles nach Rezept. Wird auf jeden Fall gespeichert und noch mal gebacken. LG neve-clark

01.11.2009 19:56
Antworten
ginpizza

Danke für das leckere Rezept. Habe gleich die doppelte Menge gemacht. Den Rum habe ich weg gelassen, dafür habe ich ca. 100 g Schokowürfel (bei doppelter Menge) untergemischt. Das Rezept ist wirklich sehr zu empfehlen!

11.08.2009 13:05
Antworten
arizona27

Hi! Hab den Kuchen grad gemacht. Ich habe gleich die doppelte Menge hergestellt, damit er auf ein Blech (nicht ganz groß) passt - da kann ich Papier unterlegen und spar mir das einfetten. Statt Zucker habe ich 4 g Stevia und 60 g Agavendicksaft / Menge genommen. Er ist total lecker geworden - nicht so süß! DANKE für dein Rezept :))

05.08.2009 13:07
Antworten
habine

Haben den Kuchen gerade aufgegesen. War lecker, das gewisse Etwas fehlte aber. Werde ihn wohl mal mit Bitterschokoladenstückchen und Nelke probieren. Dennoch "Danke" für das schnelle, einfache Rezept mit Zutaten die man eigentlich fast immer im Haus hat.

21.09.2008 17:24
Antworten
XamazoneX

nabend, ich habe diesen Rührkuchen letzte Woche gebacken und gerade das letzte Stück gegessen.. habe nicht so viele Birnenliebhaber hier. der Teig ist sehr gut geworden, habe aber je zur Hälfte Butter + Margarine verwendet und genauso je zur Hälfte Mehl Typ 550 + Weizenvollkornmehl... ist schön geworden. nur hätte mir der Kuchen schokoladiger sein können... muß ich das nächste Mal mit richtiger Schoko zum Kakao versuchen! take care

15.07.2008 19:08
Antworten