Bananen - Joghurt - Muffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.11.2002 234 kcal



Zutaten

für
75 g Butter
2 Banane(n)
150 g Joghurt
2 Ei(er)
250 g Mehl
3 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
½ TL Zimt
1 Prise(n) Salz
50 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
234
Eiweiß
4,60 g
Fett
9,66 g
Kohlenhydr.
31,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter zerlassen, etwas abkühlen lassen, Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 3-4) vorheizen.
1 Banane schälen, grob zerkleinern und zusammen mit dem Joghurt pürieren. Anschließend langsam die flüssige Butter, danach die beiden Eier untermischen.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Zimt und Kokosflocken (2 TL als Deko zurückbehalten) gut mischen.
Joghurtmischung - am besten mit einem Holzlöffel - langsam unter die Mehlmischung rühren, gerade so lange, dass alle Zutaten gerade miteinander verbunden sind.
Die zweite Banane schälen, in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unter den Teig heben.
Ein Muffin-Blech fetten, den Teig auf die Mulden verteilen und zurückbehaltene Kokosflocken darüber streuen. Das Blech in den heißen Ofen schieben und die Muffins 25-30 Minuten backen bis sie oben aufreißen. Aus dem Ofen nehmen und noch weitere 5 Minuten in der Form ruhen lassen. Danach aus den Mulden lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inna35

Hallo, die sind echt super lecker und schnell zu machen. Ich mache mit meiner Tochter (3 Jahre) öfter mal was leckeres und wenn es schnell und einfach geht, dann noch besser. Die kleine freut sich immer wenn sie mitmachen kann :-)

29.10.2018 18:21
Antworten
TämiTäm

Sehr lecker, schön fluffig und nicht zu süß.

15.07.2017 16:20
Antworten
Josephin87

die Muffins sind sehr lecker ich hatte zwei sehr reife Bananen

04.10.2016 21:54
Antworten
Eva-MarieC

Ich backe diese Muffins gerade zum wiederholten Male, sie gelingen super einfach und schnell! Außerdem schmecken sie phantastisch :) Ich mache zu den Muffins stets ein Topping aus Frischkäse, Butter, Puderzucker und gut zerdrückten Bananen. Ist zwar eine Kalorienbombe, aber unglaublich lecker!

02.03.2015 19:21
Antworten
kleines-chaos

Hallo! deine Muffins sind durch die bananen total saftig und lecker aber irgendwie kommt mir die masse sehr kompakt vor- das nächste mal werde ich 2 oder 3 eier verwenden. Vielleicht macht sie das fluffiger... LG vom kleinem (fleißig naschendem) Chaos :-)

19.01.2015 00:10
Antworten
giesskanne

habe mich vorher noch nie an muffins versucht, war überrascht über das ergebnis: ohne probleme und schnell zu machen, die muffins dann locker, nicht zu süss und sehr bananig! nur die backzeit lag bei mir bei (heißluft) bei etwas mehr als 30 min!

29.12.2003 16:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Super-Rezept,mit Jogurt werden die Muffins immer lockerer ,lassen sich auch gut ein ,zwei Tage aufheben (Tuppa-dose) vielen Dank.

27.11.2003 23:21
Antworten
lissy

Ein tolles Rezept! Habe es innerhalb von drei Tagen gleich zweimal gemacht und war beide Male begeistert: Die Muffins sind wunderbar saftig und nicht zu süß (wer es also süßer mag, sollte mehr Zucker verwenden). Ich habe die Bananen beide püriert, zusammen mit dem Joghurt und den Eier, so werden die Muffins wunderbar locker. Vielen Dank!

04.09.2003 13:40
Antworten
lillian28

Finde die Muffins auch ganz gut, würde nur demnächst mehr Zucker verwenden. Die Kokosflocken machen die Muffins noch saftiger.

18.06.2003 11:29
Antworten
Cooky83

Gutes Rezept. Ich habe es etwas abgeändert und noch Schokoladenpudding in die Muffins gegeben und eine Schokoglasur gemacht und dafür die Kokosflocken weggelassen. Der Teig ist lecker und mit den Bananen auch super saftig.

24.02.2003 19:29
Antworten