Creme
Dessert
Festlich
Silvester
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Champagner - Dessert

festliches zu Silvester

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.12.2007 273 kcal



Zutaten

für
25 g Schokolade, zartbitter
6 Blatt Gelatine, weiß
150 g Joghurt, mild
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
½ Zitrone(n), der Saft davon
350 ml Champagner
400 g Schlagsahne, kalte
6 Physalis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Schokolade grob zerkleinern und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Schokolade in ein Papierspritztütchen füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Die Innenseite von 6 Dessertgläsern, Champagnerflöten oder Sektkelchen dekorativ damit verzieren und in den Kühlschrank stellen.


Gelatine nach Packungsanweisung einweichen, Joghurt mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Champagner verrühren.
Gelatine nach Packungsanweisung auflösen. Erst etwa 3 Esslöffel Joghurt-Champagner-Masse mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann unter der übrigen Joghurt-Champagner-Masse rühren. Sahne steif schlagen. Sobald die Joghurt-Champagner-Masse anfängt zu gelieren, die Sahne mit Hilfe eines Schneebesens unterheben. Creme gleichmäßig auf die Gläser verteilen und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Je 1 Physalis an den Glasrand stecken und evtl. mit Kristallpulver dekorativ verzieren.

Man kann statt Champagner auch Sekt oder Prosecco verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jazzi28

Hallo Freiwild90, ich werde die Creme dieses Jahr auch für Silvester machen und habe vor sie am Samstag Abend zu zubereiten. Eigentlich dürfte das kein Problem sein! Ich hab schon öfters verschiedene Cremes gemacht und es hat immer so geklappt! Schöne Silvester und ein gutes neues Jahr 2018 :o)

29.12.2017 09:01
Antworten
Freiwild90

Hallo , kann man das Dessert auch schon einen Tag vorher machen ? wäre dankbar über eine schnelle Antwort.lg

28.12.2017 14:51
Antworten
Petchen52

Habe nach einem Dessert für das Silvestermenu gesucht und dieses gefunden. Am 1. Weihnachtsfeiertag wurde es zur Probe serviert. Alle waren begeistert. Habe mit geraspelter Schokolade dekoriert und ein Schokoladenornament eingesteckt. Sah sehr dekorativ aus ! Fünf Sterne sind vergeben.

27.12.2016 14:00
Antworten
mechthild50

Hallo Ellen, vielen Dank. Werde das sofort nochmal ausprobieren. Habe ja noch etwas Zeit bis Weihnachten / Sylverster :))

08.12.2016 17:29
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo mechthild, da muss etwas schief gelaufen sein. Trennen darf sich da eigentlich nichts. Ich schreibe Dir mal, wie ich das mache - im Prinzip eigentlich so, wie es hier beschrieben ist: Ich verrühre erst Joghurt, Zucker und Vanillezucker und rühre dann den Champagner unter. Die eingeweichte Gelatine löse ich im Zitronensaft auf. Dafür den Saft erhitzen, dann den Topf vom Herd nehmen, Herd ausschalten. Die Gelatine dazugeben und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Dazu evtl. den Topf wieder kurz auf den Herd stellen. Es darf auf keinen Fall kochen. Ein paar Löffel von der Creme (wie im Rezept beschrieben) dazugeben, nachher dies unter die gesamte Creme rühren. Jetzt in den Kühlschrank stellen. Erst wenn die Creme so steif ist, dass man "Straßen" dadurch ziehen kann (das kann eine ganze Weile dauern, wenn ich es eilig habe, stelle ich die Creme schon mal in den Tiefkühler), wird die steif geschlagene Sahne untergehoben. Dafür rühre ich erst die Creme noch einmal gut durch. dann wird die Sahne untergemischt. Das muss gründlich gemacht werden. Sahne und Creme müssen zu einer einheitlichen Masse werden. Ich rühre hier immer mit einem schweren Schneebesen. Jetzt kann man die Creme abfüllen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.12.2016 17:05
Antworten
alexandradugas

Hallo Yemaja18, dein Dessert gabs gestern abend. War sehr lecker. Habe auch 200g Quark und 200g Sahne genommen. Die Schokolade habe ich weggelassen und nur Schokoraspel kurz vor dem Servieren darauf gestreut. Ist gut angekommen..... Lg Alex

01.01.2010 15:24
Antworten
flyinggirl

Hallo Yemaja18, Dein Dessert gab's bei mir an Sylvester, ging super schnell zu machen, schmeckt einfach unübertrefflich cremig und dazu dieser feine Champagner-Geschmack!! Aus der Schokolade habe ich übrigens Ornamente auf Backpapier gespritzt, danach auf die Mousse gelegt und mit einer Physalis verziert. Danke hierfür :-) LG Vanessa

13.01.2009 14:13
Antworten
Phaer

Klasse Rezept und damit volle Punktzahl!!!! Ich steh ja total auf Rezepte die supieinfach sind und ordentlich was hermachen :o) Vielen tausend Dank dafür! Zum Verzieren hab ich Kuchenglasur, die es vor Weihnachten nicht mehr auf die Plätzchen geschafft hat, verwendet und mittels eines Schaschlikspießes die Innenseite der Gläser beschriftet - ich lad gleich mal das Foto hoch! Damit die Nachspeise nicht so arg auf die Hüfte schlägt, hab ich nur die Hälfte der Sahne verwendet und den Rest durch Magerquark ersetzt - schmeckt suuuperlecker!!!! Auch die Menge reicht genau für 6 Sektgläser....wirklich geniales Rezept!

31.12.2007 14:48
Antworten
Yemaja18

Schön das das Rezept so gut ankam, mache es auch immer wieder gern, da es einfach und genial ist und immer gut ankommt. Guten Rutsch LG Yemaja18

31.12.2007 22:41
Antworten
schnuhsl

Super Foto, eine sehr schöne Idee mit der Jahreszahl! Habe es auch mit 2010 gemacht und beim zweiten Anlauf dann auch spiegelverkehrt geschrieben damit man es von außen lesen kann ;-)

02.01.2010 23:40
Antworten