Lammkoteletts in Balsamico - Honig


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.12.2007 1128 kcal



Zutaten

für
1 kg Lammkotelett(s)
5 EL Olivenöl
n. B. Knoblauch, fein gehackt
3 Blätter Salbei, fein gehackt
1 EL Rosmarin - Nadeln, frische, fein gehackt
Salz und Pfeffer
3 EL Balsamico
2 TL Honig
⅛ Liter Wein, rot
¼ Liter Gemüsebrühe
2 EL Sahne
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1128
Eiweiß
81,31 g
Fett
83,25 g
Kohlenhydr.
8,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Lammkoteletts unter fließendem Wasser kurz reinigen. Dann mit Küchenkrepp trocknen und die Fettränder mit einem scharfen Messer ca. 2- bis 3-mal einschneiden (dadurch behalten die Koteletts ihre Form und krümmen sich nicht beim Braten).

Aus Olivenöl, Knoblauch, Salbei, Rosmarin, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen.

Das Fleisch in eine flache Form legen und die Marinade darüber verteilen. Abgedeckt mindestens 3 Std. im Kühlschrank marinieren.

Die Koteletts ohne weitere Fettzugabe in einer heißen Pfanne von beiden Seiten ca. 5 Min. braten, dann herausnehmen und warm halten. Eventuelles Fett nun abgießen, dann den Bratenrückstand unter ständigem Rühren mit dem Balsamico vom Boden lösen. Honig und Rotwein zufügen, aufkochen lassen und noch weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Gemüsebrühe zufügen, weitere 10 Min. köcheln lassen. Sahne zugießen und mit Salz und Pfeffer nach Bedarf abschmecken. Die Kochplatte ausschalten, die Koteletts wieder zurück in die Sauce geben und ca. 2-3 Minuten noch darin ziehen lassen.

Die Sauce als Spiegel auf Tellern anrichten und die Lammkoteletts darauf verteilen.

Dazu passt je nach Geschmack Gemüse der Saison.

Tipp: Jeweils ein frisches Salbeiblatt auf jedes Kotelett geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

charmant

hervorragend! Wir hatten dazu Kartoffeln und Bohnen. Volle Punktzahl!

21.12.2019 17:10
Antworten
Relaq

so soll ein gutes Essen schmecken.

13.01.2018 16:27
Antworten
cuxi1

Hallo, Ich möchte dieses Rezept gern ausprobieren. Da wir aber alle keinen Salbei mögen würde ich gern wissen, was man anstatt dazu geben könnte. Oder ob es dem Geschmack viel nimmt, wenn ich den Salbei einfach weg lasse.

03.12.2017 17:09
Antworten
stefunie69

Ein wirklich leckeres Rezept. Soße passt super zum Fleisch. Ich habe das Fleisch nur 2 Minuten pro Seite gebraten. Dazu gab es Kartoffeln und Rosenkohl.

31.10.2017 18:41
Antworten
Stutzer-PB

Lecker, aber zu "dünne" Sauce.

29.07.2017 20:06
Antworten
Kanonenjunge

sehr lecker, mit couscous und statt lange anbraten lieber bei 120° ne viertel stunde in den ofen (aber ist ja geschmacks und zeit sache) und man hat ein leckeres gericht ;-) danke Kanonenjunge

25.04.2010 15:50
Antworten
johi01

hallo Diana, habe heute dein Rezept nachgekocht sehr lecker. Das Marinieren hab ich in einem Gefrierbeutel gemacht und die Sosenmenge erhöht. l.g. johi01

05.04.2010 21:31
Antworten
Cashmina

Hallo, haben gestern Abend Dein Rezept ausprobiert, die Sosse war der Hammer, hätt mich reinsetzen können. Hab die Koteletts allerdings nur 2 Min angebraten u. statt warmhalten einfach den Ofen auf 100 Grad runtergeschalten u. die Koteletts darin fertiggaren lassen, in der Zwischenzeit konnt ich genau die Sosse fertigmachen, einfach klasse u. stressfrei, nächstes mal mach ich aber die doppelte Menge an Sosse!! Dazu gabs Rosmarinkartoffeln u. Prinzessbohnen. Danke für das Rezept lg Cashmina

30.12.2009 12:16
Antworten
Andy38

Hallo, bei uns gabs heute die Lammkoteletts. Sie waren sehr lecker. Dazu gabs Kroketten und Salat. Danke fürs Rezept. LG andrea

20.09.2009 15:10
Antworten
KerstinB

Hallo Diana, tolle Geschmackskombination. Ich habe allerdings Lammfilet genommen. Da ich einen rosa-Esser und einen Durch-Esser hatte, habe ich diese unterschiedlich lange rundum angebraten (sehr kurz und einen Hauch länger). Dann das Fleisch entnommen und gut in Alufolie eingepackt. Danach die Soße ganz nach deinem Rezept und anschließend das Fleisch zum Warmwerden wieder kurz eingelegt. Dazu dann geschmolzene Tomaten und Rosmarinkartoffeln. Mein Gast hat mit Wonne zugegriffen ;-) LG Kerstin

23.03.2008 23:32
Antworten