Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Julies Quittensterne

Weihnachtsplätzchen mit Quittengelee, ergibt ca. 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 03.01.2008 4440 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl, (Dinkel)
50 g Speisestärke
1 Ei(er)
150 g Zucker
200 g Butter
1 TL, gestr. Zimt
1 Pck. Aroma (Zitronenschale)

Für die Füllung: (Quitten-)

200 g Gelee

Für den Guss:

150 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
4440
Eiweiß
34,37 g
Fett
179,76 g
Kohlenhydr.
664,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die angegebene Menge reicht für ca. 45 Stück.

Die Teigzutaten gut miteinander verkneten und in Frischhaltefolie eingewickelt ca. 1 Stunde kühl stellen.

Teig dünn ausrollen und Sterne ausstechen. Bei der Hälfte der Sterne nochmal kleinere Sterne aus der Mitte ausstechen. Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 170°C ca. 10 Minuten backen.

Quittengelee leicht erwärmen (darf nicht zu heiß werden, sonst zerläuft das Gelee auf den Plätzchen). Die ganzen Sterne damit einstreichen und die "gelocherten" Sterne darauf setzen und leicht andrücken.

Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und Plätzchen damit verzieren.
Trocknen lassen und in einer Keksdose aufbewahren. So sind die Plätzchen ca. 4 Wochen haltbar.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbybäckerin2711

Ich lasse meine Marmeladenplätzchen immer mindestens einen Tag bei Raumtemperatur stehen, oder auch 2 Tage. Dann klebt's nicht mehr.

11.12.2018 12:27
Antworten
Schokoemma25

kann mir jemand sagen wie lange die Marmelade dann trocknen muss bis man die Plätzchen in eine Dose tun kann ohne das sie aneinander kleben

10.12.2018 16:56
Antworten
Charley1990

Hallo, heute habe ich unter anderem die Quittensterne gebacken. Bei mir wurden es allerdings Herzen und Kulleraugen, weil ich keine zwei unterschiedlich großen Sternförmchen hatte. Außerdem fehlte mir die Speisestärke auf einen Sonntag und ich hab stattdessen Puddingpulver in den Teig gemischt. Der Teig war ziemlich weich und ich musste ihn mehrmals bei der Verarbeitung ins Gefrierfach tun, weil die Stunde im Kühlschrank nicht ausgereicht hat. Deshalb bin ich dann auch dazu übergegangen die "Kulleraugen" zu formen. Kann allerdings auch wirklich an dem Stärkeersatz liegen. Die Plätzchen sind aber aufjedenfall sehr lecker geworden! Ich werde sie nächstes Jahr aufjedenfall wieder backen und mich genaustens an das Rezept halten :) Bis dahin allen einen guten Apetit ! Danke für das Rezept! (Foto folgt)

21.12.2014 16:07
Antworten
Zwerghenne

Hallo, ich habe die Plätzchen am Wochenende gebacken. Sie sind wirklich lecker, allerdings ist es ne ganz schöne fummelei mit dem Sternenrand. Vielleicht habe ich den Teig auch zu dünn ausgerollt. Ich habe dann einfach große und kleine Sterne ausgestochen. Dann habe ich auf die großen Sterne Marmelade gestrichen, den kleinen Stern darauf gesetzt und zum Schluss den Puderzucker oben drauf gestrichen. Das sah auch sehr schön aus. Natürlich gibts auch Bilder dazu. Ich habe Erdbeer und Himbeergellee genommen. Lecker lecker. LG Zwerghenne

28.11.2011 16:12
Antworten
killerassel

Hallo CookingJulie, zu Weihnachten habe ich diese Plätzchen gebacken und sie sind wirklich lecker! Auf den Puderzuckerguß musste ich aufgrund akutem Zeitmangel leider verzichten, trotz allem sind/waren die Plätzchen ein voller Erfolg. Vielen Danke für das Rezept! Liebe Grüße, Tanja

01.01.2009 18:18
Antworten
poeSIE_der_Sinne

wow superlecker sehen sie zumindest schonmal aus. werde ich mit sicherheit auch mal nachbacken. danke!

05.01.2008 18:37
Antworten