Schweinefleisch chinesisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 29.11.2000



Zutaten

für
400 g Schweinefleisch
2 Stange/n Staudensellerie
2 m.-große Zwiebel(n)
250 g Lauch
1 EL Ingwerpulver
1 Knoblauchzehe(n)
4 EL Sojasauce
1 Tasse/n Wasser
½ TL Stärkemehl
100 g Erbsen, tiefgekühlt
Öl zum Braten
1 Bund Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
In einer großen Pfanne oder dem Wok das Fett erhitzen und das in sehr dünne Scheiben und dann in Streifen geschnittene Fleisch bei sehr starker Hitze portionsweise kräftig anbraten. Herausnehmen und warmstellen.

Sellerie in Streifen, Zwiebeln und Lauch in Ringe schneiden und im Bratfett anbraten. Fleisch wieder zugeben und mit Ingwer, zerdrücktem Knoblauch und Sojasauce würzen. Wasser angießen und die angerührte Speisestärke einrühren. Alles noch 5 Min. köcheln lassen und dabei die Erbsen zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Petersilie bestreuen.

Dazu passt Reis oder chinesiche Nudeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

versatil

Hej, ich habe das Rezept inzwischen ein paar mal nachgekocht und zwar 1:1 und mit geringfügigen Änderungen. Die letzte Variante mit einer halben, entkernten Chili und frischem Ingwer schmeckt mir bisher am besten - ist halt ein wenig bums dran. LG Jürgen

21.12.2008 14:13
Antworten
Cookinator

Hallo, ich habe das Rezept mit Huhn und frischem Ingwer zubereitet - superlecker. Das Huhn habe ich vorher in einer Marinade aus Teriyaki Sauce und etwas Erdnußöl mariniert in die ich 1 TL Speisestärke eingerührt habe - das bräunt so noch schöner. Knoblauch habe ich die 3 fache Menge genommen. Als perfekte Salat-Beilage zu diesem Rezept hat sich dieser Salat erwiesen: http://www.chefkoch.de/rezepte/847151190190740/Mango-Rucola-Salat-mit-Ingwerdressing.html Grüße vom Cookinator

19.12.2007 21:36
Antworten
diana34

Sehr lecker,tolles rezept LG diana

08.12.2007 21:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Bitte immer frischen Ingwer nehmen !!! Sonst sehr gute Zusammenstellung, 5 Minuten köcheln ? Vielleicht zu lange für das zarte Fleisch ?!

03.01.2007 17:30
Antworten
Sissy7

Also gut, mein Mann hat gesagt, das war sehr lecker. Hat absolut die 4 1/2 Sterne verdient, die in der Bewertung angegeben waren. Ich hab allerdings auch Putenfleisch genommen, sonst aber nichts verändert. Das heißt für uns: Das wird es wieder geben. Herzlichen Dank, Sissy7

19.05.2006 19:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Tolles Rezept. Ich habe aber frischen Ingwer genommen statt Ingwerpulver. Der Geschmack ist noch intensiver. LG Helga

23.10.2005 21:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

habe auch hähnchen genommen , schön zart und lecker.

31.01.2005 22:59
Antworten
Flya

Habe statt Schweinefleisch einfach Pute genommen, war sehr gut. Schmeckt auch noch sehr gut, wenn man es wieder aufwärmt -->legga

04.08.2004 12:03
Antworten
Kaiserkind

Hallo ich habe dazu Sojabohnen und Bambussprossen und chin. Pilze dazu gegeben. War sehr lecker. Danke

23.03.2004 08:01
Antworten