Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.12.2007
gespeichert: 31 (0)*
gedruckt: 721 (12)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.07.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

150 g Mehl
3 TL Kakaopulver
Ei(er)
250 g Zucker
100 ml Kaffee, gekochter (Espresso)
100 ml Amaretto
500 g Mascarpone
125 g Quark (Magerquark)
1/8 Liter Eierlikör
3 EL Zucker
200 ml Sahne
3 EL Kakaopulver
  Fett für die Form
1 EL Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 500 kcal

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 150°C) vorheizen. Eine geeignete Backform ausfetten.

Mehl und Kakaopulver vermischen. Die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen. 250 g Zucker, Eigelbe und 1 EL Wasser mit dem Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Zuerst die Mehl-Kakao-Mischung, dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen.

In den heißen Backofen schieben und auf mittlerer Schiene ca. 40 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Tag den Kuchen waagerecht halbieren. Espresso und Amaretto verrühren und die Schnittseiten beider Kuchenhälften gleichmäßig damit tränken.

Den Mascarpone mit Magerquark, Eierlikör und 3 EL Zucker gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Hälfte der Masse auf den einen Boden streichen, den zweiten Boden darauf setzen und die übrige Masse darauf und am Rand verteilen. Die Creme glatt streichen und dick mit Kakaopulver bestreuen.

Den Kuchen möglichst noch 1-2 Std. bis zum Verzehr kühl stellen, so zieht das Aroma besser durch.