Weihnachtsplätzchen Ausstecherle


Rezept speichern  Speichern

Rezept von Mama

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.12.2007



Zutaten

für
125 g Butter, weiche
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 großes Ei(er) oder 3 Eigelb
250 g Mehl
evtl. Backpulver, wenig
1 Ei(er), zum Bestreichen
Schokostreusel
Zucker, grober (Hagelzucker)
Zucker - Streusel, bunte
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die ersten 6 Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten, den man ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lässt; dann noch mal auf der Arbeitsfläche durchkneten und in kleinere Teigstücke teilen.

Die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen. Die "Ausstecherle" kommen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden mit dem verquirlen Ei bestrichen.

Nach Belieben mit Hagelzucker, Zuckerstreuseln oder Schokostreuseln bestreuen, anschließend werden sie bei 200°C im Backofen ca. 10 Minuten gebacken, sie sollen schön goldbraun werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Justgood

... Uups zu schnell... Auf jeden Fall sind die Kängurus ebenfalls superlecker geworden. Der Teig war schnell und einfach zu verarbeiten und nach der entsprechenden Ruhephase perfekt zum Ausstechen. Bei 500 g Mehl ergab es 4 Bleche (da etwas dickere Ausstecherle). Prima.

12.03.2020 21:57
Antworten
Justgood

Pünktlich zum Start des Kinofilms "die Känguruchroniken" hat sich mein Sohn die passenden Ausstecherle als Kängurus gewünscht!

12.03.2020 21:54
Antworten
jesphil10

Hallo... Ich kann nur eins sagen SUUUUUPER LECKER!!!! danke für das Rezept

19.12.2018 07:38
Antworten
Bebberle

Hallo, habe gleich aus einem Kilo Mehl die Plätzchen gebacken und den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Anstatt normalem Zucker nahm ich Puderzucker. Auf Backpulver verzichte ich, dafür kam etwas Zitronenabrieb zum Teig. Die Plätzchen wurden mit Eigelb bestrichen. Im Ofen hatte ich jedes Blech zwischen 6-8 Minuten. Sie schmecken sehr, sehr fein!!! Vielen Dank für das Rezept und eine schöne Adventszeit. Bebberle

25.11.2018 14:38
Antworten
Psyka

Hab se letzte Woche und heute noch mal gebacken weil ich bereits alle nach 3 Tagen verputzt hatte! Sind super lecker. Ich nehme 1 ganzes Ei und ein Eigelb und den Rest wie angegeben. Nach dem Backen noch in Schoki tunken und fertig! *.*

24.11.2018 21:14
Antworten
Sonja

Zutatenliste wurde korrigiert! Liebe Grüße Sonja chefkoch.de

10.07.2011 15:57
Antworten
supermelle

Mein Sohn wollte gerne Plätzchen backen und ausstechen. Also bin ich auf dein Rezept gestoßen. Wollte ein einfaches Rezept ohne nochmal los um Zutaten zu kaufen.....sie waren soooo lecker. Werden heute noch eine Ladung backen müssen :-)

19.11.2010 15:09
Antworten
Britta87

DANKE!das rezept ist von meiner oma ;) kann man auch gut mit marmelade füllen,einfach 2 gleichgroße teile ausstechen,deckel mit mandelblättchen bestreuen und marmelade draufstreichen,zusammensetzen,hhmmm lecker! gruß britta87

19.11.2010 22:37
Antworten
angelika1m

Hallo, ich hatte die Variante mit einem Ei und ohne Eigelbanstrich. Dafür gab es nach dem Backen noch einen Puderzuckerguss. Solche Plätzchen schmecken uns das ganze Jahr gut. LG, Angelika

12.09.2010 20:19
Antworten
Tilde

Sehr leckere, knusprige Butterplätzchen. Schlicht, klassisch, ohne Schnickschnack. Aus einer Handvoll Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat. Dank und Grüße von Tilde

29.10.2008 20:05
Antworten