Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.12.2007
gespeichert: 73 (0)*
gedruckt: 2.456 (14)*
verschickt: 15 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Gulasch vom Wildschwein
1 Liter Buttermilch
Wacholderbeere(n)
4 Körner Piment
2 EL Essig, (Weinessig), evtl. auch mehr
100 g Dörrfleisch
30 g Margarine
2 große Zwiebel(n)
0,38 Liter Fleischbrühe, (am besten aus Rinderpaste von Menzi oder aus Fond von J. Langbein o. Lacroix)
1/2 Liter Wein, rot (trocken)
0,38 Liter Sahne
2 EL Speisestärke
  Pfeffer, weißer
  Paprikapulver, (scharf)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 590 kcal

Den Wildschweingulasch abspülen und auf Haushaltspapier trocknen. In eine Schüssel geben. Mit der Buttermilch übergießen. Die Wachholderbeeren zerdrücken. Nun die Pimentkörner und den Weinessig hinzugeben. Das Ganze miteinander vermischen und 24 Std. zugedeckt, kühl gestellt, ziehen lassen.

Nun das Fleisch aus der Beize nehmen und trocken tupfen. Den Speck und die Zwiebeln in Würfel schneiden und in der Margarine nacheinander in einem Topf glasig anschwitzen. Nun wird das Fleisch scharf angebraten (ca. 10 Min.). Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Heiße Fleischbrühe und nach Belieben auch mit etwas Rotwein angießen. Zugedeckt ca. 70 Min. schmoren lassen. Zwischendurch probieren.

Rotwein und Speisestärke anrühren und dem Gulasch beigeben. Aufkochen lassen. Mit Gewürzen abschmecken. Die Sahne unterrühren und nicht mehr aufkochen. Den Gulasch in einer vorgewärmten servieren.

Beilagen:
Rosenkohl mit Maronen, Spätzle oder Semmelknödel.