Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulasch aus Bierfleisch

das Bier gibt eine raffinierte Würze - muss man probieren!

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.12.2007 740 kcal



Zutaten

für
750 g Rindfleisch für Gulasch
700 ml Bier (Pils)
4 EL Öl
400 g Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer, Thymian
1 EL Mehl
500 ml Gemüsebrühe
100 g Sahne
125 g Speck, gewürfelt
2 EL Schnittlauch, Röllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Das Fleisch kalt abbrausen, trocken tupfen mit Bier übergießen und darin ca. 24 Stunden kalt stellen.

Die Fleischwürfel im heißen Öl kräftig anbraten. Die Zwiebeln pellen, grob hacken, dazugeben. Tomatenmark einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, mit Mehl bestäuben. Kurz anschwitzen lassen. Mit Biermarinade und Brühe ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 90 Minuten schmoren.

Die Soße mit Sahne verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Speck in einer Pfanne ohne Fettzugabe auslassen. Mit den Schnittlauchröllchen über das Gulasch streuen.

Dazu schmecken Kartoffelklöße oder Spätzle und Gurkensalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

viechdoc

Hallo mellig , da haben wir aneinander vorbeigeredet . Es hat wie irr geschäumt , als ich das angebratene Fleisch mit der Biermarinade abgelöscht hab . Ich mußte unterm Kochen den Topf wechseln. Liebe Grüße viechdocn

17.12.2007 19:16
Antworten
mellig

Hallo viechdoc, den Hinweis hätte ich schon gegeben, wenn mir das besonders aufgefallen wäre. Also vielleicht noch der Tipp: Zum marinieren nehme ich immer eiskaltes Bier und gieße das langsam über die Fleischwürfel. Dann schäumt´s wohl nicht so arg. Freut mich, dass es trotzdem geschmeckt hat ;) Gruß mellig

17.12.2007 18:32
Antworten
viechdoc

Hallo mellig , sehr lecker . Ich hätte mich über den Hinweis gefreut , dass die Biermarinade beim Aufgießen sehr schäumt. Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

16.12.2007 16:15
Antworten