Geheimrezept
Hauptspeise
Herbst
Schmoren
Wild
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Prosecco - Kaninchen mit Salbei - Butter - Tagliatelle

gut vorzubereiten - auch für viele Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 10.12.2007



Zutaten

für
1 Kaninchen, ausgelöst
3 Knoblauchzehe(n)
10 Blätter Salbei
3 Zweig/e Rosmarin
5 EL Olivenöl
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
20 Tomate(n) (Dattel- oder Cherrytomaten)
250 ml Prosecco
2 EL Butter, eiskalt, gewürfelt
500 g Nudeln (Tagliatelle)
3 Blätter Salbei
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Den Knoblauch und die Hälfte der Kräuter fein hacken und mit dem Olivenöl mischen. Damit die ausgelösten Kaninchenteile bepinseln und über Nacht in einem Gefrierbeutel marinieren.

Die Kaninchenteile von der Marinade grob befreien, salzen und pfeffern. Die Marinade in ein Gefäß füllen und beiseite stellen. 2 EL Butter und 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne mit Deckel oder einem Bräter erhitzen. Das Kaninchen bei nicht zu großer Hitze gleichmäßig auf beiden Seiten anbräunen.

Den restlichen Knoblauch und die Kräuter fein hacken und zu der übrigen Marinade geben. Nach dem Anbräunen dazu geben und andünsten. Die Tomaten geviertelt dazu geben und leicht andünsten. Leicht salzen und pfeffern. Den Prosecco angießen.

Die Hitze auf die Hälfte reduzieren, so dass es leicht köchelt. Deckel drauf und ca. 40 Minuten schmoren lassen. Die letzten 10 Minuten ohne Deckel – je nach Wassergehalt der Tomaten.

Die Kaninchenteile nach ca. 40 Minuten herausnehmen und im Ofen mit Alufolie abgedeckt warm halten. In der Zwischenzeit die Soße mit eiskalten Butterflöckchen binden.

Die Tagliatelle in der Zwischenzeit al dente kochen. In einer Pfanne Butter erhitzen, nochmals zwei oder drei Salbeiblätter in feine Streifen schneiden und in der Butter erhitzen. Die abgetropften Tagliatelle in der Salbei-Butter schwenken und mit dem Kaninchen anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hexenküche01

hallo käferblau, tolles leckeres rezept. ich habe eberfalls mehr kräuter verwendet und in die sauce kurz vor dem servieren eine zehe knoblauch gepresst. gibt dem ganzen noch eine schönere knobinote. viele grüße gabi

11.09.2010 10:16
Antworten
Käferblau

Hi Kassi, super, daß Du Dich dran versucht hast...! Ich hatte das Rezept bei den "Niedersächsischen Hobbykochmeisterschaften" gemacht und hatte da die Nudeln auch selbst gemacht! War auch super gelungen. Liebe Grüße, Sandra

18.09.2008 15:38
Antworten
kassiopeya

Wirklich sehr sehr gut und nicht schwer! Es war das erste mal dass ich Kaninchen gemacht habe, und es ist direkt gelungen. Alledings hatte ich von dem Kanincheneigengeschmack etwas mehr erwartet, aber dafür kann das Rezept ja nichts. Die Tagliatelle habe ich allerdings selber gemacht und den Salbei direkt in die Pasta eingearbeitet, nach dem Kochen wurde sie dann nur in normaler Butter geschwenkt. Für die Marinade habe ich etwas mehr Kräuter verwendet. Sonst ist alles im Original geblieben. Viele Grüße, Kassi

18.09.2008 15:07
Antworten