Mandeldessert


Rezept speichern  Speichern

Keskül - türkische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.12.2007



Zutaten

für
100 g Mandel(n), gemahlene
375 ml Milch
1 Prise(n) Salz
75 g Puderzucker
50 g Reismehl oder Speisestärke
2 EL Kokosraspel
1 Eigelb
3 TL Rosenwasser bei Bedarf
2 EL Blätter (kandierte Rosenblätter) oder Kokoschips
½ Tasse Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Mandeln in so viel von der Milch verrühren, dass eine cremige Masse entsteht. Die übrige Milch mit Salz und Puderzucker in einem Topf aufkochen lassen. Das Reismehl mit 1/2 Tasse Wasser glatt rühren.
Die kochende Milch vom Herd nehmen und nacheinander das Reismehl, die Mandelmischung (4 EL vorher davon beiseite stellen) und die Kokosraspel einrühren. Bei schwacher Hitze erneut unter Rühren aufkochen lassen.

Das Eigelb mit beiseite gestellten 4 EL Mandelmischung vermengen und unter die restliche Masse rühren. Erhitzen, aber nicht mehr kochen. Mit Rosenwasser abschmecken. Die Masse in eine Form füllen. Abkühlen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Das Dessert auf eine Platte stürzen und mit den Rosenblättern bzw. Kokoschips garniert servieren.

Tipp: Man kann das Dessert auch in einfache Glasschüsseln füllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo! Endlich hatte ich ein Rezept zum Selber machen von Keskuel gefunden, aber leider fand ich es nicht so toll. Es sind definitief viel zu viele Mandeln- mein Mann klagte ueber den bitteren Nachgeschmack!- , die Haelfte taete es bestimmt und statt geriebenen nimmt man wohl besser gehackte. Die Masse war recht duennfluessig und suess! Ich hatte bereits nur 50 g Puderzucker genommen und fuer uns Schleckermaeulchen reichte das! Dennoch danke fuer die Inspiration! Gruss BIRGIT

13.05.2009 20:02
Antworten