einfach
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Kartoffeln
Schmoren
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Teetrinkers feuriges Kartoffelgulasch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 09.12.2007



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
1 Dose Tomate(n) - Stücke oder frische Tomaten
n. B. Gemüsebrühe
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n), rot
etwas Olivenöl
1 Chilischote(n) oder Pulver
1 EL Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Majoran
evtl. Milch oder
Crème fraîche oder
Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch hacken. Paprikaschote klein würfeln.

In einem Topf Zwiebeln in etwas Olivenöl anschwitzen, Knoblauch, Tomaten und danach die Paprikawürfel zugeben und alles kurz schmoren. Gut 1 EL Paprikapulver und die gehackte Chilischote bzw. das Chilipulver zugeben. Kartoffeln untermischen, mit Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen und ca. 30 min. kochen lassen (die Garzeit ist abhängig von der Kartoffelsorte). Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Wenn man möchte, kann man das Gulasch noch mit etwas Milch (1,5% Fett) verfeinern (dann ist das Ganze immer noch eine sehr fettarme Mahlzeit) oder Creme Fraiche bzw. Sahne. (Letzteres benutze ich nie)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

esmemnon

Sehr schmackhaft, aber mit 1,5% Milch verfeinert man nicht, man verdünnt mit optischem Aufheller! Fett ist geschmacksträger, daher lieber ein Schuss Sahne statt der Milch! Ansonsten sehr schmackhaft!

29.04.2016 07:28
Antworten
Maleila

Hallo, ich habe es mit Karotten anstatt Paprika gemacht, hat auch gut geschmeckt. Ein leckeres, schnell gemachtes Gericht. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße, Maleila

15.03.2010 08:56
Antworten