Rote Currypaste


Rezept speichern  Speichern

Nam phrik kaeng phet

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.12.2007



Zutaten

für
5 Chilischote(n), getrocknete rote, entkernt und eingeweicht
5 Schalotte(n), fein geschnitten
10 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 TL Galgant (Galangawurzel), fein geschnitten
1 EL Zitronengras, geschnitten
1 TL Kaffir-Zitronenblätter, fein geschnitten
2 TL Koriander - Wurzel, fein gehackt
5 Körner Pfeffer
1 EL Koriander, gerösteter und gemahlener
1 TL Kreuzkümmel, gerösteter
1 TL Salz
1 TL Garnelenpaste

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Koriandersamen, Kreuzkümmel und Pfefferkörner im Mörser zerstampfen. In einem extra Gefäß beiseite stellen.

Die Chilischoten mit Salz zerstampfen. Alle anderen Zutaten nach und nach dazugeben und gut zerstoßen, bis eine cremige Paste entstanden ist.

Zum Schluss die Kreuzkümmelmischung und die Garnelenpaste zufügen und untermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hauptchefin

Korianderwurzel ist in meinem Asia-Laden nicht aufzutreiben. Ist die irgendwie ersetzbar oder soll ich die lieber weglassen?

30.10.2014 11:59
Antworten
approx

Im Mörser war mir die Zubereitung etwas zu mühsam - bin daher auf seinen elektrischen Verwandten ausgewichen. Paste ist relativ schnell gemacht, riecht - wie jedes Gericht mit Garnelenpaste - erbärmlich, ist geschmacklich gut-sehr gut. Ich würde nächstes Mal die Garnelenpaste weglassen, zu Geflügelgerichten passt die Paste ohne meiner Meinung nach wahrscheinlich besser.

19.09.2011 19:42
Antworten