Sfouf


Rezept speichern  Speichern

libanesischer Grießkuchen mit Kurkuma

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 07.12.2007 1154 kcal



Zutaten

für
3 Tasse/n Grieß
1 Tasse/n Mehl
2 EL Kurkuma (Gelbwurz)
1 Tasse/n Milch
1 Tasse/n Öl
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Wasser
3 TL Backpulver
Pinienkerne, zum Verzieren
etwas Sesampaste (Tahine), zum Bestreichen der Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1154
Eiweiß
11,86 g
Fett
51,34 g
Kohlenhydr.
159,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Grieß, Mehl, Milch, Kurkuma und Backpulver werden zu einem Teig verrührt.
Der Zucker wird im Wasser aufgelöst und mit dem Öl vermischt, diese Mischung kommt zum Teig und wird untergehoben.
Die ganze Backform wird gründlich mit der Sesampaste bestrichen, anschließend gibt man den Teig in die Form und verziert mit den Pinienkernen.

Der Grießkuchen wird bei 200°C für ca. 30min im Ofen gebacken und nachdem er abgekühlt ist, rautenförmig oder in Quadrate geschnitten und serviert.
Während des Backens immer wieder in den Ofen schauen, er kann bei neuen Öfen sogar schon vor Backzeitende fertig sein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zahnwehfee

Eines meiner Lieblingskuchen mittlerweile :) Leicht vegan abzuwandeln, wenn man pflanzliche Milch verwendet, da das Grundrezept bereits ohne Eier auskommt. Hab ihn nun schon mehrmals gemacht, und ergänze noch gerne mit Zimt und Piment. Einmal hatte ich kein Backpulver im Haus und habe Backnatron genommen und dadurch per Zufall herausgefunden, dass durch das basische Milieu (Backpulver hat Säure beigemischt) der Kurkuma seine Farbe verändert, wodurch der Kuchen dann tiefrot wird, was hübsch aussieht :) Mache seitdem nur noch roten Sfouf. Mit Tahini habe ich es auch mal gemacht, habe ich persönlich aber nicht derart groß rausgeschmeckt, dass ich das beibehalte, da mir Tahini für das bisschen Aroma dann zu teuer ist, den mach ich dann lieber in meinen Hummus.

18.11.2015 18:58
Antworten
Lea_mouse

sehr lecker!!! ich nehm nur statt Milch einfach Wasser... und Pinienkerne kann man sehr gut durch Sonnenblumenkerne ersetzen. mmmh.

26.09.2015 21:17
Antworten
Bluemchen2607

Bei mir hat es wunderbar geklappt und ich bekam einen wunderbar luftigen, alles andere als bröseligen Kuchen. Und dabei hatte ich ungefähr ein drittel weniger Öl und nur 1 1/2 Tassen Zucker genommen, weil ich es nicht so süß mag. Allerdings habe ich fast nur Hartweizengrieß genommen und nur einen Rest Weichweizen. Vielleicht lag es daran. Der Teig war wie ein Rührteig. Den mach ich bestimmt mal wieder.

01.03.2015 19:07
Antworten
Hollenworth

Leider hatte ich auch das Problem, zu wenig Milch, dann keinen richtigen Teig und das Oel mit dem Sirup ließ sich schlecht mit dem Gebrösel mischen. Gebacken ist er dann auch mit Klumpen. Und nicht so schön wie auf den Fotos, was habe ich falsch gemacht.

23.05.2014 19:27
Antworten
solidgold

Sehr einfach und schnell zuzubereiten. Mach ich immer mal wieder.

22.09.2013 22:11
Antworten
zeina

Hallo Krümelmonster, meine Mutter machte es immer mit Tahine, ich denke schon das es was mit dem Geschmack zu tun haben muss. Versuch es einfach mal mit Butter, müsste wohl auch gehen. Gutes Gelingen! LG Zeina

06.08.2008 23:04
Antworten
zouzou

Hallo Krümelmonter. versuch es doch erst mal die Form mit Margarine zu streichen und dann mit mehl bestreuen. aber tahine kannst du trotzdem noch für ein paar libanesische Gerichte verwenden. z.b humos bl tahineh, Auberginenpürre, oder tzatziki für Falafel es gibt noch andere Rezepte, aber mir fällt zur zeit nichts mehr ein.du kannst dich ja schlau machen. tschau

11.08.2008 20:02
Antworten
Krümelmonster7

Hallo! Was kann man anstatt Tahine zum Ausstreichen der Form verwenden (oder ist das unbedingt wichtig für den Geschmack??) Möchte das Rezept erstmal testen und nicht unbedingt Tahine kaufen...(wüsste auch gar nicht wo es sowas bei mir in der Nähe gäbe...) LG Krümelmonster

05.08.2008 00:58
Antworten
zeina

Hi Siham, schön das es euch geschmeckt hat. Bei uns ist mein Mann der Sfouf-Fan. LG Zeina

22.04.2008 19:18
Antworten
Siham1977

Danke Dir Zeina für das Rezept. Mhhhhhhh die sind sooooo lecker,jeder der die Sfuf gegessen hat war begeisstert. LG Siham

22.04.2008 17:00
Antworten