Auflauf
Creme
Dessert
Festlich
Ostern
Resteverwertung
Weihnachten
Überbacken
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chaudeau - Scheiterhaufen auf Omas Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.12.2007



Zutaten

für
5 m.-große Ei(er), getrennt
150 g Zucker, evtl. mehr, je nach Wein
1 EL Speisestärke (Mondamin)
1 Liter Weißwein (nicht zu trocken, z.B. Riesling)
150 g Kuchen (Sandkuchen, Biskuit oder Löffelbiskuit)
250 g Aprikose(n), Pfirsiche oder Birnen; frisch, dann knapp gedünstet, oder aus der Dose
1 Prise(n) Salz
100 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Chaudeau die Eigelbe mit dem Zucker im Schlagkessel über dem Wasserbad schaumig rühren. Die Speisestärke mit etwas Wein kalt anrühren und dazugeben. Den Wein gut erhitzen (z. B. in der Mikrowelle), er darf aber keinesfalls kochen, und langsam zugießen. Über dem Wasserbad schlagen, bis die Masse recht dick wird. Nicht kochen lassen!

Die gebutterte Auflaufform mit dünn geschnittenem Sandkuchen, Biskuit oder Löffelbiskuits auslegen. Evtl. mit etwas Obstsud oder Wein beträufeln, das abgetropfte Obst in Spalten schneiden und den Kuchen damit belegen. Die Weinschaumcreme warm darüber einfüllen, mindestens 1 Stunde erkalten und durchziehen lassen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180°Umluft, 200°Ober/Unterhitze, Gas: Stufe 3 etwa 20 Minuten backen.

Inzwischen die Eiweiße mit ein paar Körnchen Salz und dem Puderzucker sehr steif schlagen. Die Auflaufform herausnehmen, die Baisermasse wolkig darauf türmen (sollte nicht den Formrand berühren). Zurück in den Ofen stellen und hell goldbraun überbacken. Heiß, lauwarm oder kalt servieren.

Tipp: Dieses Dessert wurde an 2. Feiertagen (Ostern, Weihnachten) gereicht, um übrig gebliebene Weinschaumcreme und Sandkuchen delikat zu servieren. Damit reduzierte sich auch der Vorbereitungsaufwand bei mehrtägigen Familienfeiern. Lässt sich auch bis zum Backen am Vortag vorbereiten, die Auflaufform und das (ungeschlagene) Eiweiß werden gut abgedeckt in den Kühlschrank gestellt.

Für einfache Familienfeiern wurde Most statt Wein verwendet, das Obst war natürlich selbst eingeweckt.

Sollte das Ei in der Weinschaumcreme doch ausflocken: mit dem Pürierstab aufmixen und durch ein Sieb streichen.

Reicht für 6 - 8 Portionen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.