Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Backen
Europa
warm
raffiniert oder preiswert
Frankreich
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Tarte aux Oignons

Zwiebelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 16.11.2002



Zutaten

für
1 Teig (Pâte Brisée, bei meinen Rezepten)
1 kg Zwiebel(n) (Gemüsezwiebeln)
3 EL Butter
1 Msp. Muskat, frisch gerieben
1 TL Kümmel
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
20 g Mehl
2 Ei(er)
100 g Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. 2 EL Butter in einem Topf schmelzen und darin die Zwiebelringe bei mäßiger Hitze glasig schmoren, nicht zu stark bräunen. Mit Muskat, Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, dann mit Mehl bestäuben und gut vermischen. Den Topf vom Herd nehmen und einige Minuten abkühlen lassen.
Eier und Crème fraîche verquirlen und unter die Zwiebelmasse ziehen. Den Backofen vorheizen (220°C).
Den kühlen Teig kurz mit den Händen durchkneten, flach drücken und eine gefettete Springform (Durchmesser 28 cm) damit auslegen. Ca. 3 cm Rand hochziehen.
Damit der Boden mürbe wird, sollte er vorgebacken werden. Dazu einige Male mit einer Gabel einstechen, mir Alufolie bedecken, getrocknete Erbsen oder Bohnen einfüllen und im Ofen auf der unteren Schiene ca. 12 Min. backen. Hülsenfrüchte und Folie entfernen und die Form noch ein paar Minuten in den Ofen stellen, bis der Boden leicht zu bräunen beginnt.
Nun die Zwiebelmasse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Tarte im 220°C heißen Backofen auf mittlerer Schiene 30 Min. goldbraun backen.
Die meisten Quiches oder Tartes isst man lauwarm, sie schmecken aber auch kalt sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Delfina36

Hallo, sehr leckeres Rezept, perfekte Mengenangaben. Die Tarte hatte eine tolle Konsistenz (den Teig hab ich übrigens auch nach deinem Rezpt gemacht!) und einen wunderbaren Geschmack. Die leichte süße der Gemüsezwiebeln mit dem Hauch Kümmel und der leichten Säure der Creme fraîche haben gut hamoniert und uns sehr gut gemundet. Danke für das tolle Rezept. LG Delfina

24.09.2014 17:55
Antworten
XCamilla

Hallo, der Zwiebelkuchen war wirklich lecker; ich habe den Kuemmel allerdings weggelassen und die Menge der Zwiebeln kam mir letztendlich zu wenig vor, so dass ich noch zwei grosse Zwiebeln nachgeduenstet habe. So war das dann auch perfekt. Dieses Rezept ist schon gespeichert und mit perfekt bewertet... trotz der Zwiebelmenge, da ich annehme, dass meine Zwiebeln vielleicht extrem viel Wasser hatten. Es waren rosa Zwiebeln, die sind auch viel milder. LG xcamilla

21.09.2014 11:37
Antworten
Calinou

Hallo, Das Rezept ist sehr gut, ehrlich! Die Quiche wunderbar saftig und deftig lecker. Den Mürbeteig habe ich nur mit Wasser gemacht (keine Eier) und über Nacht stehen lassen. Konnte ihn sehr gut verarbeiten. Fotos sind auch schon unterwegs. LG. Câlinou

19.06.2010 20:56
Antworten
Elarin

Sehr lecker! allderdings habe ich den Kümmel weggelassen, da wir ihn nicht so gern mögen. Der Boden ist ein Knaller, schön mürbe, aber nicht bröselig. Wird es bestimmt öfter geben. lieGrü Elarin

08.02.2010 20:13
Antworten