Bewertung
(6) Ø4,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.12.2007
gespeichert: 228 (0)*
gedruckt: 4.031 (55)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2005
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
110 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
75 g Butter
Ei(er)
  Für die Füllung:
500 g Mascarpone
250 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Zucker
Eigelb
70 ml Öl
2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
3 TL Zitronensaft
500 ml Milch
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
75 g Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Teig:
Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker in eine große Schüssel geben. Man kann die Zutaten sieben oder einfach mit einem Schneebesen ein paar Runden durchgehen (hat denselben Effekt). Eine Grube in die Mitte machen, Butter und Eier zugeben. Vom Rand in die Mitte arbeiten und einen schönen glatten Teig kneten (am besten mit der Hand). Anschließend den Teig, in Haushaltsfolie gewickelt, ca. 30 Min. In den Kühlschrank stellen.

Die Füllung:
Eier trennen und Eiweiß in Kühlschrank stellen. Eigelb und Zucker schaumig rühren. Frischkäse, Mascarpone und Vanillepudding zugeben. Und immer rühren. Öl, Zitronensaft und Milch zugeben. Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Gibt eine dünnflüssige Masse. Diese wird nach dem Backen fest. Bis die Springform fertig vorbereitet ist, am besten in den Kühlschrank stellen.

Backofen bei Umluft auf 160°C und bei Ober- und Unterhitze auf 180°C vorheizen.

Eine 26er Springform nur mit Butter ausstreichen (wichtig: keine Semmelbrösel). Die Springform so dünn wie möglich mit dem ausgerollten Mürbeteig auslegen. Beim Rand mache ich es so: Ich rolle den Teig dünn aus und schneide ihn dann in breite Streifen. Diese drücke ich stückweise am Rand an, so dass keine Lücken entstehen. Auch am Boden leicht andrücken. Dann die Masse für die Füllung reinschütten und ca. 50 Min. backen (er sollte nicht zu dunkel werden, nur der Rand etwas braun).

In dieser Zeit das Baiser zubereiten. Wichtig: Erst das Eiweiß etwas steif schlagen und den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Und anschließend wieder kühl stellen.

Nach 50 Min. Backzeit das Baiser löffelweise auf der Frischkäsemasse verteilen und weitere 10 - 15 Min. backen, bis das Baiser hellbraun ist.

Der Name Tränchenkuchen kommt daher, dass sich beim Abkühlen kleine Tröpfchen am Baiser bilden die wie Tränen aussehen.

Wichtig:
Den fertig gebackenen Kuchen mind. 6 Std. (besser über Nacht) abkühlen lassen und erst dann den Rand der Springform lösen. Die Füllung ist noch zu flüssig, der Kuchen würde dann auseinanderfließen.