Schmorgurken mit Hackfleisch und Kartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.12.2007



Zutaten

für
3 dünne Schmorgurke(n)
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 Becher saure Sahne
1 Zwiebel(n)
4 Kartoffel(n)
Balsamico
1 EL Senf
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schmorgurken waschen, schälen und vierteln. Anschließend alle Kerne entfernen und die Gurken in Würfel schneiden.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen.

Das Hackfleisch mit der fein geschnittenen Zwiebel, dem Senf und Salz und Pfeffer vermischen und unter Wenden so lange anbraten, bis es rundherum Farbe hat. Die Gurkenwürfel dazu geben und alles ca. 15 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch immer mal umrühren. Mit 3-4 EL Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Ganz zum Schluss die saure Sahne unterrühren.

Zusammen mit den Kartoffeln auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

I-Jane67

Schmorgurken kenne ich seit meiner Kindheit und so hat sie meine Mama schon zubereitet. Ich habe heute mal eine vegane Variante gekocht, mit pflanzlichem Hack und Hafercreme. Ich fand es genauso lecker - ein Foto habe ich hochgeladen. Liebe Grüße Jana

17.10.2021 07:25
Antworten
Freyja-Iris

Sehr sehr lecker und flott. Super! Statt Hackfleisch nehme ich gehäckselten Räuchertofu von Rewe. Mega

21.09.2021 11:58
Antworten
Gaby-online

Leckeres Rezept. Habe es mit den angegebenen Mengen auch so gehalten. Außer bei den Kartoffeln. Schade nur, dass die Rezept Bearbeitung bei dir rumgepfuscht hat. Ich hätte beinahe normalen Balsamico genommen und kein Balsamico Essig.

25.08.2021 17:23
Antworten
ReniRosenrot

Das war ein schnelles und leckeres Essen, mit weißem Balsamico. Einzige Änderung: Schmand und ein wenig Cremefine. ⭐⭐⭐⭐ und Foto. LG ReniRosenrot

06.07.2021 16:16
Antworten
Replikator_2016

Ich hab vor einigen Jahren das letzte Mal Schmorgurken gekocht und mich heute daher mal halbwegs an das hier veröffentlichte Rezept gehalten um nichts zu vergessen. Das Grundrezept finde ich sehr gut, ich hab dennoch ein wenig abgewandelt. Ich habe das Hack in Knoblauchöl angebraten, dann nach Rezept die Gurke dazu. Um etwas mehr Soße zu bekommen hab ich etwas Gemüsebrühe beigefügt, die ich dann zum Ende hin mit etwas Speisestärke gebunden habe. Kurz vor dem servieren dann noch eine ordentliche Portion Dill dazu, dass dieser auch deutlich erkennbar ist und am Ende war das nach langer Zeit mal wieder sehr lecker..... Auf Balsamico hab ich komplett verzichtet, den nutze ich nur bei Salat..... Danke für diesen Rezeptvorschlag :-)

06.07.2021 00:13
Antworten
wulpix

Sehr lecker! Schade, dass so wenig Leute das Rezept für sich entdeckt haben. 4 Kartoffeln lt. Rezeptangabe fand ich nun doch zu wenig und habe 1/3 Beutel geschält... 6 gute Portionen sind entstanden. 5***** von mir!!!

27.08.2012 20:05
Antworten
Ciddy

Wir hatten auch sehr lange keine Schmorgurken mehr, aber ich hab sie gestern auf dem Markt entdeckt und bin heute auf dieses Rezept gestoßen. Allerdings hab ich noch frischen Dill, den ich dazugebe. Der erste Geschmackstest war seeeehr lecker und verlangt nach Wiederholung . Danke für dieses Rezept. das gibts in Zukunft öfter.

18.07.2013 11:06
Antworten
mandy2836

Ich wollte das Rezept nachkochen, hatte aber nur ähnliche Zutaten... - statt Hackfleisch, Bratwurst(klößchen) - statt Schmorgurken, Schlangengurke - statt saurer Sahne, Joghurt - statt Kartoffeln, Nudeln Sehr lecker! Gibt es wieder :))

08.08.2011 00:00
Antworten
marialma

Sehr lecker. Unsere ersten Schmorgurken nach 20 Jahren Pause! War lecker und wird wiederholt. Habe allerdings den Essiganteil auf ca. 1 EL verringert. danke! Marialma

20.08.2010 09:22
Antworten
iltare

Hallo SnakeBite, das Rezept ist sehr lecker. Habe auch vorher schon Schmorgurken gemacht, aber die Idee mit dem Essig.....super! Der Geschmack ist noch viel besser! Ich habe ganz zum Schluß noch frischen Dill untergemischt. Vielleicht eine neue Idee dazu? Vielen Dank für dieses Rezept! Lieben Gruß Iltare

09.07.2008 12:37
Antworten