Gemüse
Vorspeise
Italien
Europa
Vegetarisch
warm
Party
Brotspeise
Fingerfood
Snack

Rezept speichern  Speichern

Bruschetta mit Tomate

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 17.12.2001



Zutaten

für
4 Scheibe/n Ciabatta
8 EL Olivenöl
4 Zehe/n Knoblauch
4 Tomate(n), reif
1 Bund Basilikum
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Brotscheiben darin von beiden Seiten knusprig rösten.

Den Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten überbrühen, abziehen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden.

Die Brotscheiben auf 4 Teller verteilen. Auf jede Scheibe erst die Knoblauchscheiben legen, darüber die Tomatenstückchen häufen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Basilikumblättchen etwas zerkleinern, drüberstreuen. Über jede Scheibe ein paar Tröpfchen Olivenöl träufeln und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bananacreampie

Hi, ich mach meine Bruschetta genauso - falls mal kein Ciabatta im Haus ist, gehts auch mit Sandwichtoast. Ist zwar nicht original, schmeckt aber auch sehr lecker ; ) Versuchts auch mal mit Petersilie und Zwiebel statt Basilikum, kommt bei uns auch öfter auf den Tisch. lg bananacreampie

09.06.2007 17:59
Antworten
FrlM

man kann das Brot (baguette) auch auf den Rost in den Ofen schieben und braun backen,, wenn man es für mehr Leute macht, z.B. Partiiiiiiiiiii. Dann vermische ich alle Zutaten, auch das Olivenöl und brauche es mit einem Löffel bloß noch auf die warmen Brotscheiben tun. LG Grit

10.01.2006 00:50
Antworten
tomy65

ich nehme meist pizzatomaten aus der dose, evt. abtropfen lassen - geht noch schneller und man hat dann eine schnelle vorspeise im haus, wenn frische tomaten teuer zu haben sind. spart auch viel arbeit (brühen, haut abziehen udgl.) gruss aus berlin thscha

18.11.2005 13:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mit Mozzarella eine Variante, die sicher noch besser schmeckt. :-)

13.11.2005 09:35
Antworten
Manfred48

Mozarella ist kein Fehler! Aber auch ohne sehr gut! Gruss Manfred

15.07.2004 20:45
Antworten
js85

ich habs noch mit mozarella überbacken - echt eine ganz leckere sache, das ganze...

15.02.2004 10:47
Antworten
karlschramm

;-) klasse

17.01.2004 12:41
Antworten
muellermieze

Ich fands auch köstlich! Da fällt mir ein: Zwar kommt es keinesfalls an ein hausgemachts Bruschetta an, aber im Supermarktregal gibt es das auch schon "fertig" von Kattus. Wenn man frische Basilikumblättchen und noch Olivenöl drüberträufelt, hat man eine vorzeigbare, sehr leckere Alternative zum selbstgemachten Bruschetta. Falls es z. B. keine guten Tomaten gibt oder man einfach mal Heißhunger hat ;-)

02.12.2003 14:11
Antworten
Sonnenblume21

Ist lecker, kam bei meinem italienischen Abend als Vorspeise sehr gut an. LG Steffi

04.11.2003 12:22
Antworten
smith

Ich liebe Bruschetta. Deshalb eine vereinfachte schnellere Version: Das Brot toasten, alle Zutaten (auch den Knoblauch und das Öl) mischen und auf den getoasteten Brotscheiben verteilen.

11.10.2003 11:30
Antworten