Erdbeerkuchen mit Mascarponecreme


Rezept speichern  Speichern

Vollkornkuchen bzw. Vollwertkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 06.12.2007 2400 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
2 EL Wasser
60 g Honig
½ Pck. Backpulver
0,33 TL Zimt
50 g Dinkel bzw. Dinkelvollkornmehl
30 g Maismehl
250 g Mascarpone
100 g Honig
150 ml Sahne
500 g Erdbeeren
1 Pck. Tortenguss, roter, mit Apfelpektin
250 ml Apfelsaft

Nährwerte pro Portion

kcal
2400
Eiweiß
46,92 g
Fett
130,04 g
Kohlenhydr.
256,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Dinkel fein mahlen. Mit Maismehl, Zimt und Backpulver mischen.

Die Eier trennen. Eiweiße mit dem Salz steif zu Schnee schlagen. Eigelbe mit Honig und Wasser schaumig schlagen und die Mehlmischung unterrühren. Den Eischnee unterziehen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 min backen. Aus der Form lösen und auskühlen lassen.

Die Mascarpone mit dem Honig verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Einen Tortenring um den Boden legen und die Mascarponecreme auf dem Boden verstreichen.
Die Erdbeeren putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. In die Creme setzen.
Aus Apfelsaft und Tortengusspulver nach Packungsanweisung einen Tortenguss zubereiten und über die Erdbeeren geben. Einige Stunden kalt stellen, dann kurz vor dem Servieren den Ring entfernen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Malischatzerl

Sehr lecker! Wir haben diesen Kuchen jetzt innerhalb weniger Wochen bereits 4 Mal gemacht... und jedes Mal ist alles schneller verputzt als man denken kann. Da ich kein Maismehl hatte, habe ich komplett Dinkelvollkornmehl verwendet. Statt Erdbeeren gab es TK-Himbeeren, im Tortenguss Traubensaft. Hat allen super geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept! Viele Grüße, Malischatzerl

25.03.2015 19:36
Antworten
oszmrudolf

Hallo, kann ich den Kuchen einen Tag vorher zubereiten?

21.06.2009 18:36
Antworten
mmmhm

Ich habe statt Tortengusspulver Agar Agar genommen, wovon ich wirklich begeistert bin! Hat super geklappt und kann praktisch nicht schiefgehen (im Gegensatz zu Gelantine...). Auch habe ich statt Maismehl Weizenmehl verwendet - der Teig war wirklich sehr gut (wurde auch von anderen seiten bestätigt), 50g Honig würden hier sogar ausreichen meiner Meinung nach. Wer Honig gerne mag dem wird die Mascarponecreme gut schmecken, ansonsten könnte man auch gut (weniger) Ahornsirup nehmen. Und noch eine kleine Verbesserung für den Tortenguss (schmeckt wie Apfelgelee übrigens... :) ), Traubensaft würde statt Apfelsaft vielleicht einfach noch farblich besser passen! Und man sollte beim " über die Erdbeeren geben" sehr vorsichtig sein, da sich sonst Mascarpone und Guss vermischen, was farblich nicht so schön aussieht...

30.05.2008 10:08
Antworten