Gefüllter Blätterteigkuchen mit Pflaumen


Rezept speichern  Speichern

Achtung - extreme Suchtgefahr

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 04.12.2007 350 kcal



Zutaten

für
300 g Blätterteig (TK)
25 g Zucker
1 TL Butter oder Margarine
50 g Haferflocken, kernige
750 g Pflaume(n)
1 m.-großes Ei(er)
100 g Marzipan (Rohmasse)
1 EL Milch
2 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Blätterteigscheiben nebeneinander legen und ca. 20 Min. bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Inzwischen Zucker in einem Topf solange erwärmen, bis er flüssig und hellbraun ist. Butter bzw. Margarine und Haferflocken zufügen und verrühren. Den so hergestellten Krokant auf einer geölten Alufolie verstreichen, abkühlen lassen und danach in kleine Stücke brechen.

Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Die Hälften in Spalten schneiden. Ei trennen. Marzipan mit Eiweiß verrühren.

Die Blätterteigscheiben aufeinanderlegen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 32 cm x 40 cm großen Rechteck ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Marzipan der Länge nach auf den Teig streichen, dabei auf beiden Seiten einen ca. 5 cm breiten Rand frei lassen. Die Pflaumen auf dem Marzipan verteilen und die freien Kanten zur Mitte hin überschlagen. Eigelb und Milch verquirlen und die Kanten damit bestreichen. Den Kuchen mit dem Krokant bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (Gas: Stufe 3) ca. 25-30 Min. backen.

Die Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und die noch heißen Pflaumen auf dem Kuchen damit bestreichen. Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Hallo, sehr leckerer Kuchen, und mit dem Blätterteig so schnell gemacht. War alles genau richtig, hat sogar einem Marzipan-Muffel geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

30.10.2016 02:29
Antworten
schnute_mtk

Vielen Dank MPingrid für den freundlichen Kommentar und die volle Punktzahl. Die Haferflocken gegen Mandelstufte auszutauschen hatte ich schon mal überlegt, aber dann wieder verworfen - gut, dass Du es ausprobiert hast; ich bin manchmal ein Hasenfuß :o| LG Marie-Therese

27.08.2016 20:21
Antworten
MPIngrid

Habe anstatt der Haferflocken, Mandelsplitter verwendet. Unglaublich lecker, einfach super. Auch mein Umfeld hat den "flotten" Blechkuchen mit Freuden angenommen. Danke für die Bereitstellung

27.08.2016 19:17
Antworten
schnute_mtk

Hallo liebe Katzendame, auch für Dich und natürlich die Kolleginnen freut es mich, dass der Kuchen so gut ankam. Ja, es stimmt: er ist ganz fix und unspektakulär zuzubereiten - dafür ist er umso leckerer als es (auch den optischen) Eindruck macht ;o) Liebe Grüße Marie-Theres

11.09.2011 13:48
Antworten
katzendame

Auch ich habe diesen mal "anderen Zwetschkenkuchen" gebacken. Er ist herrlich im Geschmack und auch ganz easy in der Herstellung. Meine Kolleginnen und natürlich auch ich haben diesen weggeputzt wie nix....... Den wird es jetzt öfters bei mir zum Kaffee geben. Gruß katzendame

09.09.2011 20:38
Antworten
schnute_mtk

Liebe Mina, freut mich, dass der Kuchen so gut angekommen ist. Meist führen ja Spontan-Entscheidungen zu überraschenden Ergebnissen. Glücklicherweise in diesem Fall zu einem guten ;o) Ich muss ihn selbst auch nochmal machen, irgendwie war er mir aus den Augen geraten. LG Marie-Therese

13.08.2011 20:17
Antworten
hershel

Hallo, eigentlich back ich so gut wie nie......aber heute waren noch ein paar Zwetschgen übrig und mir war so danach- vor allem, als ich dieses Rezept entdeckt hatte ;) Es besteht tatsächlich Suchtgefahr....einfach köstlich!!!! Dafür alle ***** Ich hab es gerade noch geschafft, ein Bild zu machen...... Gruß Mina

12.08.2011 16:59
Antworten
schnute_mtk

Liebe Iris FJ, vielen Dank für die beiden schönen Fotos. Der Kuchen wird durch das wunderschöne Service direkt noch veredelt. Ich mag gerne solch nostalgischen Stücke (Puristen mal wegschauen *lach*). Auf dass der Kuchen Dir beim nächstne Mal etwas 'trockener' gerät. Herzliche Grüße Marie-Therese

27.10.2010 17:22
Antworten
schnute_mtk

Hallo IrisFJ, freut mich, dass der Kuchen so gut ankommt. Das mit dem Durchweichen ist so eine Sache: wenn man richtig reife, aromatische Pflaumen/Zwetschgen nimmt, dann saften die halt. Bei festen Früchten hatte ich das Problem weniger. In beiden Fällen allerdings ist das bei uns nicht so tragisch, denn der Kuchen lebt nicht so lange ;o) Vielen Dank für den positiven Kommentar. LG Marie-Therese

19.09.2010 13:35
Antworten
IrisFJ

Hallo, der Kuchen ist wirklich superlecker und dabei einfach zu machen. Die Marzipanmenge ist genau richtig, so daß man den Marzipan herausschmeckt, aber nicht alles andere überdeckt wird. Die Backzeit stimmt übrigens auch. Leider weicht er nach ein paar Stunden ziemlich durch... LG Iris FJ

17.09.2010 09:29
Antworten