Bewertung
(9) Ø4,18
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.12.2007
gespeichert: 636 (1)*
gedruckt: 1.889 (9)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.08.2004
5.923 Beiträge (ø1,12/Tag)

Zutaten

300 g Fischfilet(s), (z. B. Rotbarsch oder Kabeljau)
1 EL Currypaste, rote
Ei(er)
4 EL Fischsauce
1/2 TL Zucker, feiner weißer
Kaffir-Limettenblätter (Magrood-Blätter)
50 g Bohnen, Schlangenbohnen (ca. 3 Stück )
1 EL Koriandergrün, gehacktes
Chilischote(n), (rote Thai-), entkernt und in Ringe geschnitten
4 EL Essig, (weißer Reisessig)
4 EL Wasser
50 g Zucker, feiner weißer
1 Knolle/n Knoblauch, eingelegter a. d. Glas
1/4 große Salatgurke(n)
1 cm Ingwer - Wurzel
Schalotte(n), (Thai-)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für das Gurken-Ingwer-Relish das Wasser, den Essig und Zucker in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Vom Kochfeld nehmen und abkühlen lassen.

Die Zehen von der eingelegten Knoblauchknolle trennen. Dabei die äußere, große, feine Haut entfernen. Knoblauch und Ingwer fein hacken. Die Salatgurke schälen, fein hobeln oder in Stifte schneiden. Die Schalotten in dünne Scheiben schneiden.

Alles in eine Schüssel geben und den Sirup hinzufügen, locker vermischen. Abgedeckt beiseite stellen.

Das vorbereitete Fischfilet in Würfel schneiden und fein hacken, mit der roten Currypaste, Ei, Zucker und Fischsauce gut vermengen und in einer größeren Schüssel zu einer Kugel formen.

Die *Fisch-Kugel* mehrfach in die Schüssel werfen und zwar so lange, bis die Masse fester und klebriger wird (durch die Prozedur kommt Luft unter die Masse und die Tod Man Plah gehen beim Frittieren schön auf)

Von den Magrood-Blättern den inneren Blattstiel entfernen, aufrollen und in feine Streifen schneiden. Die Schlangenbohnen waschen, die Enden etwas abschneiden (Thai-Schlangenbohnen müssen nicht entfädelt werden) und in ganz feine Ringe schneiden.

Die Magrood-Streifen, Bohnen, Koriandergrün und Chiliringe gut mit der Masse vermengen.

Jeweils ca. 1/2 EL von der Masse nehmen, zu kleinen Plätzchen formen und flachdrücken (ergibt ca. 20 Stück)

Reichlich Erdnuss- oder Sojaöl im Wok erhitzen (ca. 180 Grad) Die Fischplätzchen darin ca. 4 - 5 Min. portionsweise frittieren, bis sie schön gleichmäßig gebräunt sind.
Die fertigen Fischplätzchen kurz auf Küchenpapier legen und im Backofen warm halten, bis alle fertig sind.

Sofort mit dem Gurken-Relish servieren

Garnitur:
Koriandergrün, Chiliringe und in feine Streifen geschnittene Magrood