Backen
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Apfelkuchen Spezial

ein verblüffend einfaches Geheimrezept vom Konditor meines Vertrauens

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.12.2007



Zutaten

für
1 ½ kg Äpfel, geschälte, in feine Scheiben bzw. Schnitze geschnittene
250 g Butterschmalz oder Butter
3 Ei(er)
1 Schuss Rum
1 Pck. Vanillezucker
150 g Zucker
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butterschmalz, Eier, Vanillezucker, Zucker und 1 Schuss Rum gut miteinander verrühren. Die Äpfel zugeben und untermischen. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Masse heben. Den Teig in eine gefettete Springform füllen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde bei Gas Stufe 4 (Ober-/Unterhitze: 200°C) backen. Vor dem Entnehmen Stäbchen- oder Messerprobe machen.
Achtung: Alufolie oder Blech unter die Form stellen, um abfließende Butter abzufangen.

Die Form aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stürzen und mit einem Messer den Boden ablösen.

Den Apfelkuchen am besten so undekoriert servieren, wie er ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Racermom

Ich backe diesen Kuchen schon seit längerem immer genau nach Rezept - so mögen wir ihn und ratzefatze ist er weg!LECKER! Danke für dieses schöne Rezept! LG racermom

09.08.2013 14:44
Antworten
schnute_mtk

Liebe racermom, Vielen herzlichen Dank für Dein Lob und die Tipps. Ja, wer Zimt mag, der fügt ihn fast immer zu Apfelkuchen dazu :o)) Ich bin auch so ein Kandidat. Es freut mich, dass das Rezept bei Euch solchen Anklang findet. Und für die vielen Sternchen mache ich einen artigen Knicks - Dankeschön LG Marie-Therese

09.08.2013 17:53
Antworten
schnute_mtk

... Und danke auch fürs Foto ;o)

08.11.2013 17:30
Antworten
Camera

Ich würde gerne mit Buchweizen backen, habe ich da Aussicht auf Erfolg, oder geht das nicht? Buchweizenpfannkuchen kenne ich ja. Gruß Caméra

16.11.2011 20:38
Antworten
schnute_mtk

Liebe Caméra, leider habe ich damit kaum Erfahrung. Ich habe mal lone_bohnes Buchweizentorte mit Preiselbeeren gebacken, aber da gibt der Buchweizen einen duftigen Biskuit-Teig. Versuch macht kluch, oder?! Probiers mal und gib mir Bescheid - ich mag das Aroma vom Buchweizen sehr gern und würde mich freuen, wenn man das Rezept damit "veredeln" könnte ;o) LG Marie-Therese

17.11.2011 22:05
Antworten
Gregorova

Meiner Erfahrung nach, sollte man mit Butterschmalz viel, viel sparsamer umgehen als mit normaler Butter - sonst trieft der Kuchen vor Fett.

19.12.2007 00:17
Antworten
schnute_mtk

Hallo liebe BäckerInnen, von Hans60 bekam ich noch einen Tipp, um den Kuchen glutenfrei herzustellen. Ich zitiere ihn (hab ihn vorher um Erlaubnis gebeten): "übrigens, habe den Kuchen mit Mais gem gefertigt, bekommt nicht nur eine sehr "gesunde" Farbe, denn Weizen ist uns/mir unter anderem nicht erlaubt. " Das ist doch für Mitmenschen mit Zöliakie bestimmt eine tolle Sache, zumal der Kuchen auch in dieser Verarbeitung auch sehr gut geschmeckt hat (sagt Hans). Ich habe selbst keine weiteren (Koch- und Back-)Kenntnisse in diese Richtung, würde mich aber freuen, wenn ich damit die/den Eine/n oder Andere/n glücklich und das Rezeptbuch dicker machen könnte. Liebe Grüße M.-Therese

12.12.2007 20:07
Antworten
Hans60

Hallo Danke für das sehr schnelle Rezept, habe die Äpfel nicht geschält, in eine 26 cm mit Backpapier ausgefüllte Ringform, den Kuchen in den kalten Backofen bei 140°C Umluft 80 min gebacken. Mit freundlichen Grüßen Hans siehe Foto

11.12.2007 14:37
Antworten
schnute_mtk

Hallo Hans60, das mit den ungeschälten Äpfeln ist eine phänomenale Idee. So gehts noch schneller, und schmecken wird der Kuchen damit auch besser - bin ich noch nicht drauf gekommen. Das muss ich meinem Bruder stecken, dass seine Rezepte noch verbesserungsfähig sind :o)) Ich hoffe, dass der Kuchen Dir/Deinen Gästen geschmeckt hat. Wir lieben ihn sehr. Danke für den Tipp und herzliche Grüße M.-Therese

11.12.2007 18:00
Antworten
schnute_mtk

Hallo Hans, schönen Dank für das eingestellte Foto - der Kuchen sieht mit Maismehl gemacht wirklich ganz anders aus. Viel Spaß noch beim weiteren Apfelkuchen-Backen und liebe Grüße M.-Therese

18.12.2007 19:30
Antworten