Gestowtes Gemüse (ostpreußisch)


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auch mit Bohnen, Kohlrabi, Rosenkohl, Steckrüben etc.,

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 23.12.2007 328 kcal



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
500 g Erbsen, frisch oder Tk
4 EL Butter
2 EL Mehl
1 Tasse Brühe
2 Prisen Zucker
1 Bund Petersilie
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
328
Eiweiß
7,12 g
Fett
21,78 g
Kohlenhydr.
25,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
2 EL Butter im Topf zerlaufen lassen und das wie üblich vorbeitete Gemüse darin durchschwenken. Salzen und den Zucker zugeben. Mit der Brühe auffüllen und weich dünsten.

Mit der restlichen Butter und dem Mehl eine Schwitze bereiten und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Einige Minuten bei mäßiger Hitze köcheln lassen. Das Gemüse hineingeben, abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Nach Belieben kann auch wenig Sahne oder Milch zum verfeinern zugegeben werden.
Für die modernere Variante wird das Gemüse wie angegeben gedünstet, dann werden zum Schluss einige Butterflöckchen darüber verteilt und über ein Sieb etwas Mehl eingerührt. Alles gut durchrühren.
Es wird sämig, aber nicht so kalorienreich wie früher!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, so wird Gemüse auf eine sehr feine Art gebunden und schmeckt gleich nochmal so gut ! LG, Angelika

10.05.2020 17:55
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, wie im Rezept angegeben habe ich Erbsen und Möhren genommen. Die Brühe, in der das Gemüse gegart wird, habe ich anschließend für die Mehlschwitze genommen (weil dieses hier in einem der Kommentare wohl nicht ganz schlüssig ist). Das war richtig lecker. LG von Sterneköchin2011

02.04.2020 14:29
Antworten
Mooreule

Hallo, heute gab es dein gestowtes Gemüse, das ich mit Rosenkohl zubereitet habe. Das war richtig lecker, mmh!! Dazu gab es Kartoffelbrei und Röstzwiebeln. Danke für das tolle Rezept!! Liebe Grüße Mooreule

10.03.2020 13:10
Antworten
haerz

Wo ist der Rosenkohl im Rezept?

08.06.2019 20:53
Antworten
Wolke4

Hallo, mir kommt dieses Rezept nicht ganz "stimmig" vor . 1 Tasse Brühe für 500 g Möhren + 500 g Erbsen ? Wenn ich das Gemüse in 1 Tasse Brühe gedünstet habe, kann doch kaum Brühe für die Mehlschwitze übrig bleiben . Und wenn ich die ganze Tasse Brühe nur für die Mehlschwitze verwende, wird das mit 2 EL Mehl (40-50g Mehl) wohl eher Kleister - hmmm! Da mach ich´s doch lieber "Pi mal Daumen" nach Bauchgefühl :-) Liebe Grüße W o l k e

29.10.2018 18:57
Antworten
garten-gerd

Hallo, Schwalbe ! Ich habe heute Rosenkohl nach deinem Rezept als Beilage zu panierten Koteletts zubereitet, und das Ergebnis hat mir wirklich sehr gut geschmeckt. Ein Foto dazu ist auch bereits unterwegs. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

19.02.2016 20:58
Antworten