Italienisches Tomatenbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit getrockneten Tomaten, Parmesan und Sonnenblumenkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.11.2007 2854 kcal



Zutaten

für
250 ml Wasser, lauwarm
500 g Mehl (Type 1050)
2 TL Salz
1 TL Zucker
½ Würfel Hefe
6 EL Olivenöl
100 g Tomate(n), getrocknet
50 g Sonnenblumenkerne
100 g Parmesan, frisch gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
2854
Eiweiß
104,06 g
Fett
91,88 g
Kohlenhydr.
393,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Kuhle drücken, Hefe hineinbröckeln und den Zucker darüber geben. Etwas von dem warmen Wasser dazu und leicht mit dem Finger verrühren. Mit einem Handtuch abdecken und in den auf 50° vorgeheizten und wieder ausgestellten Backofen geben.

Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, die Kerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten und den Parmesan reiben. Nach 15 min. Gehzeit müsste der Teig kleine Bläschen schlagen. Mit dem restlichen Wasser und allen übrigen Zutaten verkneten. Den elastischen Teig noch einmal 45 min. gehen lassen.

Danach noch einmal durchkneten, 2 Brote formen, die Oberfläche 3 mal einschneiden und unter einem Tuch 30 min. gehen lassen. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen und die Brote auf der 2. Einschubleiste von unten ca. 35 min. backen.

Das Brot schmeckt klasse mit einem roten Pesto oder mit Mozzarella und Tomate oder mit gutem Olivenöl beträufelt, auch als Crostini.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

achimio

Sehr leckeres Brot, habe es genau nach Rezept gemacht, außerbei der Hefe, da habe ich selbst angesetzte genommen, es war richtig gut

19.04.2020 12:50
Antworten
thomaslachmann

hallo, ein sehr leckeres Rezept. ich habe noch chilli mit reingemacht, es in dünne Scheiben geschnitten und ab in den Dörrautomat. das Ergebnis: leckere Brotchips, wie sie nicht zu laufen sind!

11.04.2020 19:41
Antworten
levon15

Hallo, ich liebe dein Rezept. Gelingt immer und schmeckt richtig richtig gut. LG

04.11.2017 20:24
Antworten
evalima

Danke, das freut mich sehr :-)

06.11.2017 16:49
Antworten
66jeany

Hallo, habe das Brot heute zum Raclette gemacht. Die Hälfte mit getrockneten Tomaten, die andere Hälfte natur. Sehr locker und geschmacklich super. Das wird es jetzt öfter geben. LG

24.12.2016 21:08
Antworten
Sajohe

Hallo, nach meiner gestrigen Brotbackaktion kann ich nun auch dieses Rezept kommentieren. Der Teig ist unheimlich fest geworden. Das Brot war mir etwas zu salzig (wahrscheinlich weil ich leicht gesalzene, getrocknete Tomaten hatte und mich trotzdem an die Rezeptvorgabe gehalten habe). Sonst war alles prima!!! Lieben Gruß Sajohe

13.09.2008 14:32
Antworten
fiönchen

Hallo, ich würde gerne wissen, ob man dieses Brot auch im Brotbackautomaten machen kann. Dann natürlich mit Trockenhefe. Vielen Dank und schönen Gruß fiönchen

16.06.2008 16:00
Antworten
Schisi

Hallo evalima, sehr leckeres Rezept, dieses Brot ging an unserem Grillabend weg wie nix! Hatte keine Sonnenblumenkerne und habe statt dessen Pinienkerne genommen! LECKER! Danke für dieses Rezept! Gruß Schisi

08.06.2008 18:09
Antworten
alaKatinka

Hallo, das ist ja eine tolle Idee. Pinienierne finde ich sehr passend. LG Katinka

12.01.2011 08:10
Antworten
CookingJulie

Hallo evalima, dein Tomatenbrot hat uns sehr lecker geschmeckt! Hast du es schon mal mit Guacamole als Aufstrich probiert? Ein Traum....! :-) LG Julie

04.06.2008 22:52
Antworten