Pralinenparfait mit eingelegten Gewürzbirnen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 11.12.2018



Zutaten

für
3 Ei(er)
40 g Zucker
100 g Kuvertüre
50 g Nougat
1 Schuss Amaretto
1 Schuss Weinbrand
200 ml Sahne
1 EL Schokoflocken
4 Birne(n)
80 g Zucker
200 ml Wein, rot
1 Stange/n Zimt
1 Nelke(n)
1 Sternanis
1 Vanilleschote(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Sahne steif schlagen. Eiklar mit etwas Zucker steif schlagen. Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig schlagen.
Kuvertüre klein hacken und auf dem Wasserbad schmelzen, anschließend Nougat dazugeben. Eigelb zügig mit der Schokoladenmischung verrühren. Einen Teil der Sahne untermischen, Weinbrand und Amaretto hinzufügen. Anschließend Eiklar und Sahne vorsichtig unterheben und die Schokoflocken dazu geben. Form mit Klarsichtfolie auslegen oder direkt in Portionsschälchen einfüllen. Über Nacht im Eisfach frieren.
Birnen schälen, vierteln und entkernen.

Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen und die Gewürze zufügen. Die Birnen mit dazu geben und etwas kochen lassen. Später Birnen aus dem Topf nehmen und Fond sämig einkochen.

Anrichten:
Die Schälchen kurz in heißes Wasser stellen, so bekommt man das Parfait besser aus der Form. Das Parfait herauslösen und mittig auf einen Teller geben, die Birnenviertel daran anlegen und den Sud angießen. Mit Minze und evt. Schokosplittern dekorieren.

Guten Appetit!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

11Hase81

Das war ein super Abschluss meines Weihnachtsmenü's! Weil Kinder mit gegessen haben, hab ich den Amaretto durch Mandelaroma ersetzt. Mega Lecker! Danke für das Rezept

25.12.2019 00:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein viergängiges Menü für meine Eltern wurde mit diesem Dessert abgerundet. Ich hatte vorher noch nie ein Parfait zubereitet, aber dank der genauen Anleitung hatte ich keinerlei Probleme. Nur bezüglich des Zeitpunkts, wann ich die Parfaits vor dem Servieren aus dem Eisfach nehmen sollte, war ich ob meiner Unerfahrenheit ratlos und musste recherchieren. Meine Eltern waren jedenfalls begeistert.

06.02.2016 17:49
Antworten
MarkusMüller1982

Hallo, Nur eine kurze Frage. werden die Birnen und der Sud warm dazu serviert? Mfg

15.12.2015 17:09
Antworten
MelanieMandl

Ein tolles Dessert. Alle haben es geliebt. Ich habe noch einen Zweig Rosmarin mit dem Weinsud aufgekocht, aber nur kurz. Herrlich!

06.12.2015 07:16
Antworten
RuedigerWuppertal

Tolles Dessert nach einem Weihnachtsmenü! Vielen Dank!

30.12.2014 20:38
Antworten
heike50374

Hallo, das war ein wirklich tolles Dessert! Vielen Dank für das Rezept Heike

14.01.2009 16:12
Antworten