Gefüllte Kaninchenkeule mit Grünkohl und kleinen Kartoffeln in Morchelrahmsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. pfiffig 11.12.2018



Zutaten

für
4 Keule(n), vom Kaninchen, evtl. 5
80 ml Sahne
4 Morcheln, getrocknete, eingeweicht
1 EL Schnittlauch, geschnitten
2 EL Butterschmalz
1 Zwiebel(n), in Würfel
2 EL Speck, in Würfel
400 g Grünkohl
200 ml Gemüsebrühe
400 g Kartoffel(n), kleine
1 EL Butter
25 g Morcheln, getrocknet
1 Schalotte(n)
2 cl Weinbrand
100 ml Sauce, (braune Grundsauce oder Bratenfond)
100 ml Sahne
1 Bund Schnittlauch
1 EL Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Kartoffeln waschen, in Salzwasser garen und später in Butter angehen lassen. Würzen

Kaninchenkeulen von den Knochen befreien. Eine Keule oder die Abschnitte von den vier Keulen in Würfel schneiden und grob zerkleinern. Mit der gleichen Menge Sahne im Mixer zu einer glatten Masse (Farce) verarbeiten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Schnittlauch und klein geschnittene (vorher eingeweichte) Morcheln untermengen. Keulen mit der Farce füllen und mit Küchengarn binden.

Bräter aufstellen und Butterschmalz darin erhitzen. Zuerst die Keulen und dann Speck- + Zwiebelwürfel in den Bräter geben und darin angehen lassen. Grünkohl zufügen, etwas angehen lassen und mit Brühe ablöschen. Mit Deckel etwa 20 - 25 Minuten garen und zum Schluss noch ohne Deckel etwas einkochen lassen. Würzen.

Die Schalotte pellen und in kleine Würfel schneiden. Die Morcheln in warmem Wasser einweichen und später klein schneiden. Die Schalottenwürfel in Butter angehen lassen, die Morcheln zufügen und mit Weinbrand ablöschen. Verkochen lassen und mit dem Einweichwasser der Morcheln auffüllen (ohne Sand!). Einkochen lassen. Nun die Grundsauce dazugeben und sämig einkochen lassen. Kurz vor dem Servieren die Sahne und den Schnittlauch zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:
Den Grünkohl mittig auf den Teller geben, die gefüllte Kaninchenkeule in Scheiben geschnitten darauf platzieren. Kartoffeln dazu geben und mit der Morchelrahmsauce das Fleisch nappieren.
Guten Appetit!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vaddachen

Ein sehr reizvolles Rezept. Musste es deswegen unbedingt am 1. Weihnachtsfeiertag ausprobieren. Lob von allen meinen Gästen. Hat erstklassig geschmeckt. Die Zubereitung war trotz Videoanleitung allerdings nicht ganz so einfach. Man erkennt sehr schnell die Grenzen eines Hobbykochs wenn es um das Auslösen von Knochen oder die Befüllung mit der Farce geht. Die Zubereitungszeit ist mit 35 min. zu knapp angegeben. Ich habe rund die doppelte Zeit gebraucht. Aber solange es den Gästen geschmeckt hat ist das sowieso nebensächlich.

27.12.2007 15:13
Antworten
Piet-Piet

Endlich mal wieder ein schönes Rezept. Zubereitung ist stimmig und scheint recht einfach zu sein. Werde es sicher demnächst nachkochen. Anstelle von Grünkohl werde ich wahrscheinlich Wirsing nehmen müssen, weil Grünkohl in Bayern fast unbekannt ist. Wenn ich Glück habe, werde ich es vielleicht auch mal mit Hase versuchen (ein Freund ist Jäger). Piet

15.12.2007 13:56
Antworten