Weißkohl - Hack - Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (204 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.11.2007 677 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
500 g Weißkohl
50 g Zwiebel(n)
200 ml Sahne
3 Ei(er)
200 g Käse, geriebener (z.B. Gouda)
1 Tomate(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
677
Eiweiß
43,50 g
Fett
52,75 g
Kohlenhydr.
7,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Ofen auf 200°C vorheizen (Umluft 180°C).

Den Weißkohl in Streifen schneiden und ca. 10 Minuten kochen (wer ihn weicher mag, kocht ihn länger, wer ihn knackiger mag, etwas kürzer), anschließend abgießen.

Die Zwiebel würfeln und mit dem mit Pfeffer und Salz gewürzten Hack anbraten, bis das Hackfleisch krümelig ist

Eine Auflaufform buttern und die Hackmischung und den Weißkohl einfüllen. Die Tomate in Würfel schneiden und darauf verteilen.

Die Eier mit der Sahne und dem Käse verrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und gleichmäßig über Hack und Kohl und Tomaten geben.

Im Ofen ca. 35 Minuten backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

quackischulz

Super lecker. Wir haben zu zweit die Menge für vier verdrückt 😳😋 Beim nächsten Mal kommen nur etwas mehr Tomatenstücke drauf.

09.02.2021 19:57
Antworten
krystyna_lazar

Hallo und Daumen hoch, das Rezept ist einfach köstlich...Da ich sehr gerne Kraut esse und immer neue Rezepte probiere wird dieses mein Favorit...Liebe Grüße

14.01.2021 12:48
Antworten
Mooreule

Hallo, gab es heute zum Mittagessen, hat uns gut geschmeckt. Danke für das Rezept! Liebe Grüße Mooreule

01.01.2021 14:14
Antworten
NicoleMüller

Super lecker 😄 Ein 5 Sternegericht. Die einzige Änderung die ich vorgenommen habe ist, aus Mangel an ausreichend Hackfleisch, ich habe die Hälfte mit Mettenden ergänzt.Hat super geschmeckt. Rezept wurde gleich im Kochbuch gespeichert.

08.11.2020 14:09
Antworten
Irina9001

Sehr einfach und köstlich. Reichlich Gewürz verwenden, sonst schmeckt es ein bisschen fade. Aber würzen kann ja jeder nach seinem Gusto.

28.10.2020 21:47
Antworten
Moodester

Als Grundrezept gut.Ich habe noch ein Suppenbund und gew.Champignons angeschmort,Tomatenmark mit angerößtet und dann das Hack beigefugt.Mit Kümmel und Kreuzkümmel,viel Pfeffer,Bohnenkraut und Thymian gewürzt ,etwas Chily nicht vergessen.Weiter habe ich Kartoffeln gehobelt und die Form damit dünn ausgelegt.Total lecker.Für das nächste mal kam mir aufgrund der verblüffend großen Menge Flüssigkeit welche auftrat und jetzt etwas Sinnlos in der Form schwimmt,die Inspiration,diese mit etwas Soßenpulver (Champignon)auszulegen,um dieser Bindung zu geben und Sinn.

16.02.2009 23:49
Antworten
simantov

hatte auch kein problem mit wasser. hatte mich allerdings an das grundrezept gehalten. war saulecker.

04.03.2011 16:26
Antworten
dsrm

Also ich hab den Kohl weggelassen und stattdessen Staudensellerie, Möhren und grüne Paprika gewürfelt und rein. Dann noch italienische Kräuter und Knofi. Das Ganze mit Nudelplatten in ne Auflaufform geschichtet. Den Guss hab ich mir auch geschenkt - Béchamel und Käse drauf und ab in den Ofen. Hat bissle geschmeckt wie Lasagne, war aber auch sehr lecker! Echt jetzt. ..

30.11.2016 20:35
Antworten
Kathrinananas

😂😂😂😘

05.04.2018 18:46
Antworten
houndstroker

Sehr sehr lecker!! Ich habe dieses Rezept mal ganz spontan gemacht und hatte leider keinen geriebenen Käse da. Schmeckt auch ohne Käse sehr gut! Ist wahrscheinlich vom Gesamtgeschmack etwas leichter. Vielen Dank für das einfache und leckere Rezept!

19.10.2008 19:54
Antworten