Braten
Festlich
Hauptspeise
Rind
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Roastbeef mit Kräuterkruste und Parmesan

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 30.11.2007



Zutaten

für
1 kg Roastbeef, pariert und flach
1 Bund Kräuter, gemischte (z.B. Thymian Rosmarin Petersilie Estragon Kerbel)
140 g Butter
100 g Paniermehl
2 EL Olivenöl extra vergine
60 g Parmesan, fein gehobelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten Kalorien pro Portion ca. 692 kcal
Den Backofen auf 190°C vorheizen.

Für die Kruste die Kräuter waschen, trocknen und fein schneiden. Die Butter aufschlagen und mit den Kräutern vermischen. Paniermehl dazugeben und verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Fleisch trocken tupfen und von allen Seiten salzen und pfeffern. In 1 EL Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne rundum scharf anbraten, anschließend mit der Kräuterpaste bestreichen und für 25 Minuten mit der Pfanne in den Ofen geben.

Den Parmesan mit Hilfe eines Sparschälers oder mit einem Messer in feine Späne hobeln. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in Alufolie einwickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Danach den Parmesan darüber verteilten.

Das Roastbeef aufschneiden und auf einer großen Platte anrichten. Alles mit etwas Olivenöl und Balsamico beträufeln und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lieby

Die Kräuterkruste ist total lecker, wir haben am Wochenende das Rezept mit der Niedergarmethode (bei 80° für 3 Stunden oder länger in den Ofen) kombiniert. Die Kräuterkruste kann direkt auf das Fleisch, auch nach 5 Stunden noch super lecker und auch kalt am nächsten Tag ein Gedicht. Liebe Grüße, Lieby

20.04.2015 11:49
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,wird es auf alle Fälle wider mal geben.Danke für das tolle Rezept. lg

13.01.2015 08:32
Antworten
francette

Hallo Heike, herzlichen Dank für dein Bild! Da bekomme ich ja direkt Lust das Roastbeef mal wieder zu machen. Liebe Grüße francette

23.03.2009 19:09
Antworten
heike50374

Hallo, habe dieses geniale Roastbeef schon 2x serviert und es hat allen super geschmeckt. Die Kräuterplatte lege ich aber erst ca. 15 Minuten vor Garende auf das Fleisch. Da ich beides Mal deutlich mehr Fleisch hatte, verlängerte sich die Garzeit auf ca. 2 Stunden. Dazu gab es Ofenkartoffeln und ein Salat. Vielen dank für das Rezept Heike

06.03.2009 18:14
Antworten