Europa
Fleisch
Geheimrezept
Gluten
Griechenland
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Schnell
Schwein
einfach
ketogen
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gyros - Pfanne überbacken

griechischer Gaumenschmaus daheim

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.07.2008 957 kcal



Zutaten

für
1 kg Fleisch (Gyros)
200 ml Wasser
2 TL Brühe, gekörnte
2 Becher Schmand
1 Dose Tomate(n)
20 g Mehl
20 ml Metaxa
100 g Käse, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
957
Eiweiß
53,12 g
Fett
79,23 g
Kohlenhydr.
8,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Gyros anbraten, anschließend in eine Auflaufform geben und die Tomaten darüber schütten. Nun das Wasser erhitzen und die gekörnte Brühe dazu geben. Das Mehl wird mit etwas Wasser aufgeschüttelt, in die Brühe gegeben und verrührt.

Das Ganze anschließend vom Herd nehmen und gut den Metaxa und den Schmand einrühren. Dies dann über das Fleisch geben, mit dem geriebenen Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180° - 200°C (Umluft/Heißluft) ca. 20 - 30 Minuten überbacken.

Tipp:
Falls man gerade mal keinen Metaxa zur Hand hat, kann man diesen auch weglassen - das Gericht schmeckt trotzdem.
Auch der Käse kann weggelassen werden, dann erhält man einfach eine normale Gyros-Pfanne.

Dazu passen Pommes Frites, Reis oder ein griechischer Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Das war sehr lecker! Ich habe passierte Tomaten genommen und auf das Mehl verzichtet. Das ist m. E. nicht wirklich notwendig. Überbacken habe ich es nicht, kann mir aber gut vorstellen, dass das auch sehr lecker ist. Dazu gab es Reis. Vielen Dank für das Rezept.

01.08.2017 21:23
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Andre, Du kannst eine 400 g Dose stückige Tomaten nehmen, oder eine mit ganzen Tomaten, diese dann aber zerkleinern. Passierte Tomaten passen aber sicher auch. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

26.09.2016 18:25
Antworten
IchBinAndre

kann man auch pasierte Tomaten nehmen

26.09.2016 15:44
Antworten