Backen
Kekse
Schnell
Weihnachten
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kokosmakronen

sehr einfach zu machen

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 88 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.11.2007



Zutaten

für
2 Ei(er)
200 g Zucker
1 EL Zitronensaft
200 g Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Zitronensaft und Kokosraspel dazugeben und kurz verrühren. Mit einem Löffel kleine Portionen auf runde Oblaten setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 15 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TinaGlobetrotter

Ich fand Makronen aus Eischnee immer ein bisschen trocken und bin sehr froh über dieses alternative Rezept gestolpert zu sein. Egal, wie per Definition die Makronen eigentlich gemacht werden sollten, sind sie so mit ganzem Ei für mich wirklich viel besser und werde sie nun immer so machen. Danke!

15.04.2019 17:31
Antworten
mendezanja

Also, habe das Rezept heute ausprobiert, und war sehr skeptisch. Die Konsistenz der Masse ist sehr gewöhnungsbedürftig. Sehr trocken und daher krümelig. Aber sie sind geschmacklich echt super und sehen toll aus. Und daher kann ich nur sagen TOP. Werde sie jetzt immer so machen.

23.12.2018 18:08
Antworten
Experimentina

Hatte noch nie so gute und einfache Kokosmakronen! Finde, mit dem kompletten Ei bekommen sie eine schône Farbe und einen volleren Geschmack. Habe den Tip mit Rumaroma ausprobiert, harmoniert wunderbar! Außerdem gab ich noch etwas Backpulver dazu, so das sie noch etwas aufgingen. Sehr lecker und schön fürs Auge!!!!! Foto folgt!

14.12.2018 13:18
Antworten
Blumenrieviera

habe heute die Plätzchen gebacken und sie sind wunderbar geworden allerdings habe ich noch einen Löffel Mehl dazu getan und nur 160 Gramm Zucker genommen mit feuchten Händen geformt und dann 15 Minuten bei 160 Grad Heißluft gebacken,

07.12.2018 12:14
Antworten
Reni68

Das werde ich teste :) Aber uns schmecken die Makronen auch so. Danke für das Rezept.

07.12.2018 14:17
Antworten
Gabi47

Kleine Frage - geht's auch ohne Oblaten? Und anstatt der Zitrone - Rumaroma nehmen? Gruss Gabi

07.12.2007 11:27
Antworten
alexandradugas

Hallo Gabi, das kann ich Dir leider nicht sagen weil ich die Makronen immer auf Oblaten backe.....die schmecken übrigens überhaupt nicht nach Zitronen, falls Du das nicht magst. Kannst ja mal berichten wie es geklappt hat. Lg Alex

08.12.2007 21:06
Antworten
Kochwusel

Sorry, bist du dir sicher das Eigelb mit in die Kokosmakronen hinein kommt? Werden diese nicht aus steifgeschlagenem Eiweiß zubereitet??

02.12.2007 13:42
Antworten
alexandradugas

Hallo Kochwusel, ja ich bin mir 100% sicher das das Eigelb mit hinein kommt. Backe schon immer meine Makronen so. Und sie sind sehr lecker. Lg Alex

04.12.2007 20:25
Antworten
sonni1272

Hallo, ich mache meine Kokosmakronen auch mit dem kompletten Ei. Dadurch sind sie bzw. bleiben sie schön weich. LG Tanja

12.12.2009 23:24
Antworten