Kokosmakronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr einfach zu machen

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (107 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 30.11.2007 2270 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
200 g Zucker
1 EL Zitronensaft
200 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
2270
Eiweiß
30,24 g
Fett
142,57 g
Kohlenhydr.
218,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Zitronensaft und Kokosraspel dazugeben und kurz verrühren. Mit einem Löffel kleine Portionen auf runde Oblaten setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 15 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Milli85

Sooo lecker! Ich mache ca 120-150 g Zucker rein, das reicht vollkommen. Und den Zitronensaft ersetze ich durch 1 EL Rum oder Captain Morgan, gibt ein sehr leckeres Aroma ;-)

10.12.2021 14:47
Antworten
Eremitin

Ist hier bei den 175 Grad für 15 Minuten Ober-/ Unterhitze oder Umluft gemeint? Ich hatte sie mit Umluft gebacken, musste sie dann aber noch paar Minuten länger drin lassen, weil sie überhaupt noch nicht angebräunt waren. Dadurch sind sie allerdings dann nach dem Abkühlen sehr hart geworden. Deshalb würde ich sie nächstes Mal lieber mit Ober-/ Unterhitze backen, damit sie außen schneller braun werden und drin noch etwas weich bleiben!

08.12.2021 22:30
Antworten
alexandradugas

Ober und Unterhitze. Lg Alex

10.12.2021 12:06
Antworten
Jenny15366

Ich habe die Makronen genauso gebacken wie im Rezept angegeben, sie sind soooo lecker, vielen Dank dafür

06.12.2021 15:44
Antworten
Eremitin

Beim nächsten Mal würde ich nur 150 - 175 g Zucker für diese Menge Kokosraspeln nehmen, aber das ist natürlich Geschmackssache. Ich fand sie so sehr süß. Es ging auch wunderbar ohne Oblaten! Ich habe sie einfach auf Backpapier gesetzt mit einem Löffel. Auch ich habe gemäß den Kommentaren hier noch 1 Esslöffel Mehl hinzugefügt und sie sind so gut wie gar nicht breit gelaufen! Ansonsten hat alles sehr gut geklappt. Ich habe sogar noch 1 Eigelb mehr hinzugefügt, was ich noch von einem anderen Rezept übrig hatte. Es war kein Problem! Vielen Dank für das einfache und leckere Rezept!

06.12.2021 02:54
Antworten
Gabi47

Kleine Frage - geht's auch ohne Oblaten? Und anstatt der Zitrone - Rumaroma nehmen? Gruss Gabi

07.12.2007 11:27
Antworten
alexandradugas

Hallo Gabi, das kann ich Dir leider nicht sagen weil ich die Makronen immer auf Oblaten backe.....die schmecken übrigens überhaupt nicht nach Zitronen, falls Du das nicht magst. Kannst ja mal berichten wie es geklappt hat. Lg Alex

08.12.2007 21:06
Antworten
Kochwusel

Sorry, bist du dir sicher das Eigelb mit in die Kokosmakronen hinein kommt? Werden diese nicht aus steifgeschlagenem Eiweiß zubereitet??

02.12.2007 13:42
Antworten
alexandradugas

Hallo Kochwusel, ja ich bin mir 100% sicher das das Eigelb mit hinein kommt. Backe schon immer meine Makronen so. Und sie sind sehr lecker. Lg Alex

04.12.2007 20:25
Antworten
sonni1272

Hallo, ich mache meine Kokosmakronen auch mit dem kompletten Ei. Dadurch sind sie bzw. bleiben sie schön weich. LG Tanja

12.12.2009 23:24
Antworten