Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechisches Lammgulasch

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 30.11.2007 470 kcal



Braten
Europa
gekocht
Gemüse
Griechenland
Hauptspeise
Kartoffeln
Lamm oder Ziege

Zutaten

für
600 g Lammschlegel (Keule), ausgelöster
3 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
Salz
½ TL Chilipulver
2 Lorbeerblätter
½ Topf Thymian
½ Zitrone(n), unbehandelte, die abgeriebene Schale davon
400 g Kartoffel(n)
300 g Bohnen, grüne (Prinzessbohnen)
100 g saure Sahne, flüssige
1 EL Mehl
Pfeffer
¾ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das ausgelöste Fleisch in 2-3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen und in Spalten schneiden. Den Knoblauch abziehen und durch die Knoblauchpresse drücken.

Olivenöl erhitzen und die Fleischwürfel darin kräftig anbraten. Mit Salz und Chilipulver würzen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mit anbraten. Mit 3/4 l Wasser ablöschen. Lorbeerblätter zufügen und alles ca. 30 Minuten schmoren. Den Thymian hacken. Das Lammfleisch mit Thymian und Zitronenschale würzen. Weitere 30 Minuten schmoren.

Inzwischen die Kartoffeln schälen, waschen und in Spalten schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Die Prinzessbohnen putzen und ebenfalls in kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten garen. Dann beides abgießen.

Saure Sahne und Mehl glatt rühren. Die Fleischsauce damit binden. Kartoffeln und Bohnen zum Lamm geben, würzen und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.