Apfel - Beeren - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 14.11.2002



Zutaten

für
125 g Margarine
100 g Zucker
½ Pkt. Aroma (Bourbon Vanille-Aroma)
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
125 g Mehl (Weizenmehl)
2 TL Backpulver
75 g Mandel(n), gehobelt

Für den Belag:

700 g Äpfel
150 g Johannisbeeren, rote
150 g Brombeeren

Für den Guss:

300 g Crème fraîche
200 g Marzipan - Rohmasse
½ Pkt. Aroma (Bourbon Vanille-Aroma)
2 Ei(er)
2 TL Speisestärke
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Margarine und Zucker schaumig rühren, Vanille, Salz und Eier nach und nach dazugeben. Das Mehl und das Backpulver mischen und unterheben. Die Mandeln etwas zerkleinern und dazugeben. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und auf dem Teig verteilen. Bei 170-200° ca. 20 Minuten backen.
Brombeeren und Johannisbeeren waschen und abtropfen lassen, die Johannisbeeren von den Rispen streifen. Die Beeren auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen.
Creme fraiche und Marzipan mit den Handrührgerät glatt rühren, dann die restlichen Zutaten unterrühren. Guss auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen, mit Mandeln bestreuen. Bei gleicher Temperatur wie vorher ca. 30 Minuten backen. Erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tortenfreak28

Kurz gesagt: Lecker, fruchtig und nicht zu süß! Ich hatte die doppelte Menge verwendet, da es ein Blechkuchen werden sollte. Auch hatte ich versehentlich beim Teig nicht gehobelte Mandeln sondern gemahlene Mandeln verwendet. Hat dem Kuchen aber überhaupt nicht geschadet - im Gegenteil :-) Beim nächsten Mal werde ich ihn wieder so backen! Liebe Grüße Nici

09.09.2019 20:17
Antworten
Nanabi

Hallo, der Kuche ist klasse... Hatte noch eine Menge Johannisbeeren eingefroren. Habe aber statt Brombeeren, Himbeeren (auch eigefroren) genommen. Und Marzipan ist sowieso klasse.. LG, nanabi

28.01.2008 10:27
Antworten
nsalzi

Hallo, der Kuchen hat uns allen gut geschmeckt. Allerdings habe ich ihn in einer 28er Springform gebacken, weil die Menge für ein Blech eher nicht gereicht hätte. Außerdem habe ich nur tiefgefrorene Himbeeren verwendet. LG Nsalzi

08.02.2006 22:03
Antworten
Midkiff

Also der Kuchen war super-lecker, aber mein Guß war irgendwie etwas dünn, er wollte nicht so recht auf dem Kuchen bleiben. Habe ihn dann nach ein paar Minuten im Ofen wieder zurück geschaufelt, dann ging es ganz gut. Nächstes mal werde ich den Kuchen in einer Backhilfe backen um das "Davonlaufen" zu verhindern. Gruß Midkiff

09.05.2005 11:04
Antworten
barryfan

Die Idee ist ja Spitze! Da werde ich Äpfel (Keller voll) und Beeren (Tiefkühler voll) los. Nur für den Guss muss ich mir noch was einfallen lassen, Marzipan mag hier keiner. Obwohl, wenn er im Schmand verschwindet, merkt man ihn nicht so. Wird morgen gebacken! L.G. barryfan

05.02.2005 18:39
Antworten
genovefa56

Tolles Rezept,werd es dieses Wochenende versuchen. LG Grete

13.08.2004 03:25
Antworten
Greta

Hallo ! Diesen Kuchen werde ich mal nachbacken !! Johannisbeeren sind noch im Garten und Marzipan mache ich selbst ;-))) liebe Grüsse Greta

24.07.2004 07:25
Antworten