Camping
Eintopf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Party
Rind
Schnell
Schwein
Sommer
einfach
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Alexandras Schaschliktopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.11.2007



Zutaten

für
1 ½ kg Putenschnitzel, kann auch Schwein oder Rind dabei sein
500 g Speck, durchwachsener geräucherter (Wammerl)
4 Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), bunt
3 Flaschen Sauce (Schaschliksauce, Currysauce und Mexicanische Sauce)
1 kl. Flasche/n Chilisauce (Texicana Salsa)
4 EL Tomatenketchup
2 EL Gewürzmischung (Schaschlikgewürz)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Fleisch und Gemüse auf "Löffelgröße" zerkleinern (Scheiben, Streifen).

Alles in eine große feuerfeste Form geben, falls nicht vorhanden, geht auch ein Topf. Die Soßen (jede Flasche ca. 250 ml) darüber gießen und das Schaschlikgewürz darüber streuen, alles mischen, über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Bei Umluft 180° (normal 200°) für eine gute Stunde in den Ofen stellen. Auf dem Herd geht es auch, dann aber fleißig umrühren.

Dazu passen Nudeln, Kartoffeln und Brot.

Ich nehme manchmal weniger Fleisch, dafür mehr Paprikaschoten und Zwiebeln, auch Mais, Erdnüsse waren auch gut. Nach Geschmack gleich dazugeben oder erst kurz vorm Kochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

morgaine0767

je eine Flasche

03.10.2019 18:04
Antworten
noelleon

Hallo vielleicht eine blöde Frage. Jeweils 1 Flasche der Sossen oder 3 von jeder Sorte

22.09.2019 14:22
Antworten
morgaine0767

Ich habe es immer mit Deckel gemacht - falls Du keinen hast, evt. Alufolie drauf.

15.09.2019 16:02
Antworten
Vollgade1

hi....mit oder ohne Deckel im Backofen???

10.09.2019 16:15
Antworten
varese1980

Das ist ein super Rezept! Toll vorzubereiten! Ich hatte den Topf 3 Stunden im Ofen und das Fleisch war sehr zart!

01.02.2019 11:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, dieser Schaschliktopf ist superlecker. Meine Gäste waren begeistert. Aber auch bei mir (habe genau die Hälfte gemacht für 6 Personen) war die Menge sehr knapp. Beim nächsten Mal weiß ich Bescheid und mache einfach mehr. Wir hatten türkisches Fladenbrot dazu, war auch lecker!! Die Erdnüsse werde ich beim nächsten Mal dazufügen :-) LG Kerstin

28.10.2008 10:27
Antworten
morgaine0767

HI, Du nimmst von den oberen Soßen je eine Flasche, daher stehen da ja auch 3 Flaschen. Somit hast Du insgesamt 4 Flaschen Soße. Beim Garen tritt Wasser aus Fleisch und Gemüse, sodass ich nur in ganz seltenen Fällen mal Wasser angießen musste. Das Rezept hatte ich von einem Bekannten, bei dem reichte die Menge locker für 12 Leute, obwohl wir nur Nudeln und grünen Salat dazu aßen. Zuhause habe ich auch schon mal weniger gekocht, auch ohne Probleme. Nun ja, jeder ist nicht gleich viel. lg morgaine

30.12.2007 22:10
Antworten
Aileen8431

Hallo hätte da eine Frage zu dem Rezept : kann ich da auch einige Gewürzgurken hinein tun ...oder andere Zutaten ? Wirkt mir sonst etwas zu langweilig .... ausser Mais ? LG Aileen

15.01.2015 11:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe am WE den Schaschliktopf gekocht, allerdings nur die Hälfte und mit Hähnchenbrust. Benötigt habe ich trotzdem 3 kleine Flaschen Soße, anstatt 2 wie es für 6 Personen ja umgerechnet gewesen wäre. Geschmacklich war das Essen sehr gut, hat meinen Gästen gut geschmeckt, auf jeden Fall. Nur die Menge war nicht ausreichend. Habe genau die Hälfte an Fleisch und 2 Paprikaschoten und 1 große Dose Mais genommen und es war schon nicht mehr knapp für 6 Personen, sondern einfach zu wenig. Gut, dass ich den Schaschliktopf über Nacht ziehen lassen musste, so konnte ich zumindest für unsere Kinder-Gäste noch nach einer Alternative suchen..... Naja, werde beim nächsten Mal einfach mehr von den Zutaten nehmen und dann passt das schon. Wie gesagt, der Geschmack war sehr gut!!!! LG Kerstin

17.12.2007 10:18
Antworten
morgaine0767

Hallo, das mit der Menge wurde schon von anderen bemängelt. Bei uns daheim und in der Arbeit, mit Brot und Nudeln dazu war es kein Problem. Da die Zutaten beim stehen lassen und kochen "Wasser abgeben" hatte ich mit der Soßenmenge noch kein Problem. Egal, ob ich es im Ofen oder auf dem Herd gemacht habe. Man kann auch einfach etwas Wasserdazu geben. lg morgaine

13.09.2016 17:53
Antworten