Camping
einfach
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käse - Geschnetzeltes

Durchschnittliche Bewertung: 3.85
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.11.2007



Zutaten

für
4 Putenschnitzel à 200 g
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Pck. Sahne-Schmelzkäse à 62,5 g
1 EL Öl
1 Paprikaschote(n) rot
250 g Champignons, frisch oder aus dem Glas
½ Würfel Brühe
125 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 15 Minuten
Die 4 Putenschnitzel in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und klein schneiden.

Das Fleisch und die Zwiebeln im heißen Öl gut anbraten. Die Paprikaschote und die Champignons putzen, waschen, klein schneiden und mitbraten. Das Wasser dazu gießen und zum Kochen bringen, den Brühwürfel darin auflösen. Die Sahnekäseecken klein schneiden, hinzufügen und in der Brühe schmelzen lassen.

Dazu schmeckt am besten Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Akaiya

Schnell und einfach gemacht, noch dazu ein leckeres Ergebnis! Ich habe statt den Champignons Möhre und Lauch verwendet - lecker. 4*

10.05.2016 20:08
Antworten
Outdoorkochen

Gestern für meine Gruppe gekocht. Habe Fleisch in kleinen Mengen kross angebraten. Ein Teil der roten Paprika und Zwiebeln dann dazu. Die Pilze auf einmal separat angebraten. Das austretende Wasser aufgefangen damit die Pilze besser anbraten. Das aufgefangene Pizwasser am Ende wieder zur Sauce gegeben. Sonst wie Anleitung die Sauce zubereitet. Zum Ende zur Bindung ein Becher Schmand dazugetan. Garniert mit Petersilie. Auch wenn ich Schmand dazu gab habe ich die Sauce vorher probiert. Sie war sehr lecker. Der Schmand war halt eine kleine Steigerung. Die Kids (Jugendlichen) waren begeistert. Rezept wird es öfters geben. Danke

11.10.2015 19:09
Antworten
Outdoorkochen

Ach ja... Ganz am Ende die restliche Paprika zur Sauce gegeben und noch mal kurz vor dem Servieren ziehen gelassen. Dadurch haben sie noch schön Biss und die Farbe der Paprika blieb gut erhalten. Gruß Outdoorkochen

11.10.2015 19:11
Antworten
Happiness

Hallo Ein wirklich schönes Alltagsrezept - Ich hab für uns zwei die ganze Saucenmenge gekocht, ausserdem brate ich das Fleisch an und nehme es dann heraus und lasse es erst gegen Schluss wieder in der Sauce ziehen. Auch habe ich etwas mehr Flüssigkeit gebraucht und noch mit ein wenig Paprikapulver gewürzt. Dazu gabs wie vorgeschlagen Reis. LIebe Grüsse Evi

21.02.2015 10:37
Antworten
Marina_1961

Hallo Verfasseer, habe dein Rezept etwas aufgepept. Meine extra Zutaten waren : 1/2 Lauch, 2 Möhren ,etwas Blumenkohl,1 Eßl. Frischkäse Käuter , Salz, Pfeffer. Alles zusammen hat ganz toll geschmeckt. Bilder werde ich sofort Hochladen. Liebe Grüße aus dem Allgäu ! Marina_1961

08.02.2015 13:16
Antworten
CherAndi

Hallo! Dieses Rezept habe ich heute etwas abgeändert nach gekocht. Geändert habe ich es wie folgt: Statt ½ Liter Brühe habe ich ¾ Liter genommen und statt den125 ml Wasser 200 ml Sahne. Mit Salz,Pfeffer, Knoblauchgranulat abgeschmeckt. Beim nächsten Mal werde ich dann frischen Knoblauch nehmen. Zum Schluß noch etwas abgebunden, da es durch die erhöhte Flüßigkeit zu dünn war. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und wird es garantiert wieder geben. Danke für das Rezept! Bilder sind auch bereits unterwegs. Liebe Grüße! Andi

22.05.2012 19:15
Antworten
Sharkylienchen

Hat uns sehr gut gschmeckt ........ :-) Musste die Champignons weglassen ,weil meine bessere Hälfte leider keine mag...... Habe Bandnudeln dazu gereicht Bildchen sind schon unterwegs Lg Sharkylienchen

20.03.2011 20:25
Antworten
b-hoernchen

Habe das Rezept ausprobiert als es schnell gehen musste. Deswegen nahm ich Hähnchenbrust (hatte ich grad da) und Champignons aus dem Glas. Kommentar meiner Enkelin: einfach Spitze! Sie würde am liebsten nächste Woche wieder zum Essen zu mir kommen. Na, wenn das kein Kompliment ist......

20.11.2010 13:51
Antworten
satinka

Ein sehr leckeres Rezept. Das habe ich nun schon ein paar mal gemacht und es kommt immer wieder gut an. Und es ist so schnell gemacht.

28.01.2009 14:59
Antworten
Ronja78

Eines der Rezepte, die sogar meinem Mann schmecken, obwohl der nicht so besonders auf Geflügel-Fleisch steht. Das will schon was heißen. ;-) Und obwohl sich das Gericht nicht so anhört, ist es mit etwa 371 kcal und 14 g Fett pro Portion auch nicht so schwer.

17.09.2008 17:05
Antworten